Rems-Murr-Sport

Jens Müller ist Triathlet des Jahres

Jens Müller auf Hawaii
Jens Müller © Ramona Adolf

Jens Müller vom TSV Neustadt ist von den Mitgliedern des Baden-Württembergischen Triathlon-Verbandes (BWTV) zum „Triathlet des Jahres 2016“ gewählt worden.

Bei der erstmals online durchgeführten Abstimmung platzierte sich Müller noch vor Sebastian Kienle (Mühlacker), dem aktuellen Vize-Weltmeister über die Ironman-Distanz – eine Reverenz der BWTV-Mitglieder an die Nicht-Profis, denn auch bei den Frauen hatte mit Stefanie Kuhnert (Pfullingen) eine Amateurin die Nase vorn.

Für Jens Müller war es der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres, das für ihn eigentlich schon im November 2015 begonnen hatte, als er beim Ironman Florida in Panama City Beach mit Gesamtplatz zwei frühzeitig und souverän die Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaft 2016 auf Hawaii schaffte. In diesem Jahr folgten der AltersklassenSieg beim Ironman 70.3 im Kraichgau, ein zweiter Altersklassen-Platz beim Ironman Austria in Klagenfurt und schließlich Altersklassen-Siege bei der Ironman 70.3-Europa-Meisterschaft in Wiesbaden und bei der Mitteldistanz-Europa-Meisterschaft im österreichischen Walchsee. Schließlich folgte im Oktober die Teilnahme an der Ironman-Weltmeisterschaft in Kailua-Kona auf Hawaii, bei der er in 9:10:11 Stunden für die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen unter fast 2200 Startern Gesamtrang 58 und Rang sieben in der Altersklasse M 35 belegte. Müllers Bestzeit über diese Distanz liegt bei 8:31.44 Stunden, aufgestellt 2013 in Roth, wo er sich ein Jahr zuvor bereits seinen ersten Europameister-Titel geholt hatte.