Handball im Rems-Murr-Kreis

Jubel ohne Ende: Waiblinger Handballerinnen sind zurück in der ersten Bundesliga

ZeitzT38
Der Waiblinger Trainer Thomas Zeitz jubelt über den Aufstieg in die erste Handball-Bundesliga. © Ralph Steinemann Pressefoto

Es ist vollbracht: Nach 38 Jahren Abstinenz kehren die Handballerinnen des VfL Waiblingen in die erste Bundesliga zurück. Im letzten Saisonspiel holte das Team von Trainer Thomas Zeitz mit dem 43:25-Sieg (20:12) gegen den TV Aldekerk die benötigten beiden Punkte, sicherte sich nach einer spannenden Saison mit einem Punkt Vorsprung vor dem Erstliga-Absteiger FA Göppingen die Meisterschaft in der zweiten Liga und damit den Direktaufstieg.

Es prickelte und brodelte gewaltig am Samstagabend, die 850 Fans in der Waiblinger Rundsporthalle sorgten für eine gigantische Stimmung. Die Luft war zum Schneiden dick, und zu den sommerlichen Temperaturen mischte sich vor dem Spiel auch der eine oder andere Angstschweißtropfen beim VfL. Schließlich wäre eine Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht eine riesige Enttäuschung gewesen für die Fans und die Mannschaft. Es dauerte nur rund zehn Minuten, dann hatte sich die Nervosität gelegt. Der bereits als Absteiger feststehende TV Aldekerk zeigte sich zunächst als widerborstiger Gegner, der VfL musste kämpfen. Spätestens beim 13:7 (19.) hatte Waiblingen die Partie im Griff, und beim 20:12 zur Halbzeit war die Vorentscheidung gefallen. Im zweiten Spielabschnitt drückte der VfL, angetrieben vom laustarken Publikum, das Gaspedal immer weiter durch und vergrößerte den Vorsprung nach und nach. Am Ende stand nach einer erneut beeindruckenden Leistung der 43:25-Sieg – der letzte in der zweiten Liga.  

Es ist vollbracht: Nach 38 Jahren Abstinenz kehren die Handballerinnen des VfL Waiblingen in die erste Bundesliga zurück. Im letzten Saisonspiel holte das Team von Trainer Thomas Zeitz mit dem 43:25-Sieg (20:12) gegen den TV Aldekerk die benötigten beiden Punkte, sicherte sich nach einer spannenden Saison mit einem Punkt Vorsprung vor dem Erstliga-Absteiger FA Göppingen die Meisterschaft in der zweiten Liga und damit den Direktaufstieg.

{element}

Es prickelte und brodelte gewaltig am

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper