Rems-Murr-Sport

Kickbox-Weltmeister gibt Trainingstipps für die Corona-Pause

Tilki
Erhan Tilki heute, mit 50 Jahren ... Foto: Sturm © Michael Sturm

In Zeiten der eingeschränkten Kontakte müssen sich gerade Kampfsportler Gedanken machen, wie es für sie weitergeht. Der Geradstettener Erhan Tilki, viermaliger Weltmeister im Kickboxen, sagt: „Wettkämpfe sind zurzeit nicht möglich. Aber man kann trainieren.“

In allen Kampfsportarten ist eine gute Fitness unerlässlich. Es gelte, eine Grundsubstanz aus Kondition und Kraft aufzubauen, sagt Erhan Tilki. Und: „Technik kann man nicht oft genug üben.“ Das könne man gut zu Hause machen. Etwa

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich