Rems-Murr-Sport

Kuriose Panne: Bezirkspokal-Auslosung muss wiederholt werden

Symbolbild Fußball
Symbolbild. © Danny Galm

Kurioses Novum in der Geschichte des Bezirkspokals Rems/Murr: Am vergangenen Sonntag wurden in Rudersberg die ersten beiden Runden ausgelost (wir berichteten), doch die dabei gezogenen Paarungen sind nun hinfällig. Aufgrund technischer Probleme bei der Datenvermittlung fehlten drei Vereine im Lostopf.

Auf den ersten Blick ist es eine gelungene Veranstaltung für den Fußballbezirk Rems/Murr gewesen: Im Vereinsheim des TSV Rudersberg hatte der Sportkreis den angereisten Vereinsvertretern am Sonntagvormittag ein Weißwurstfrühstück spendiert und auch Bürgermeister Raimon Ahrens hatte seine Rolle als Losfee zur Frühschoppenzeit glänzend ausgefüllt. Mit dem Derby des SV Hertmannsweiler II gegen den TSV Nellmersbach hatte man sich zudem frühzeitig auf eine spannende Auftaktpaarung für den Samstagabend, 18.August festgelegt.

Drei Vereine waren plötzlich aus dem Lostopf verschwunden

Doch schon kurz nach der Auslosung hatte es erste Misstöne gegeben: Torsten Greiner war als Abteilungsleiter der SKG Erbstetten (Kreisliga A II) vor Ort und wunderte sich, weshalb seine Mannschaft weder in der ersten noch in der zweiten Runde gezogen wurde. Nur wenig später stellte sich heraus, dass Erbstetten hierbei kein Einzelfall war: Auch die SVG Kirchberg (A II) sowie der TSV Sechselberg (B II) waren urplötzlich aus dem Lostopf verschwunden, obwohl sie sich regelkonform für den Pokalwettbewerb angemeldet hatten.

Auf ein Freilos für die 1.Runde hatten zwar viele Teilnehmer spekuliert, für beide Runden ist ein kampfloses Weiterkommen aber rein rechnerisch nicht möglich. Von 97 gemeldeten Teilnehmern nämlich müssten laut der misslungenen ersten Auslosung 68 die erste Runde überstehen, für die zweite Runde waren inklusive der darin gesetzten Teams 31 Partien angesetzt – eigentlich eine Paarung zu wenig, da es im Anschluss im Sechzehntel- und Achtelfinale mit jeweils 16 bzw. 8 Partien weitergehen soll. Auf diese Rechenspiele im komplizierten Modus der ersten beiden Pokalrunden hatte am Sonntag aber zunächst niemand geachtet.  

Ursache: Ein technischer Fehler bei der Datenübermittlung

Nun aber bestätigt der Bezirksvorsitzende Patrick Künzer diese noch nie dagewesene und kuriose Panne. Drei Mannschaften hätten im Lostopf gefehlt, konkrete Namen nennt Künzer allerdings nicht. Als Ursache führt er technische Probleme bei der Übermittlung der Daten an. Laut Künzer wegen eines Fehlers im System, füllen die Klubs ihre Bögen, mit denen sie sich für die Punkt- und Pokalrunde anmelden, mittlerweile online aus. „Bei deren Übermittlung an den Pokalspielleiter ist aber nicht alles angekommen“, sagt der Bezirksvorsitzende und gesteht: „Es ist ein Fehler passiert, für den wir aber nichts können, so wie’s aussieht.“

Der Nachholtermin steht schon fest

Sicher ist nur, dass die erstgezogenen Paarungen, die aktuell noch im Online-Portal Fussball.de eingetragen und öffentlich sichtbar sind, nicht stattfinden werden. Mit nunmehr 97 statt 94 Mannschaften soll die Auslosung bereits am Freitagabend nachgeholt werden, um die entstandene Verwirrung bei den Pokalteilnehmern schnellstmöglich zu beseitigen.


Termin: Die Auslosung der ersten beiden Pokalrunden wird diesen Freitag (03.August) ein zweites Mal durchgeführt. Los geht es um 19 Uhr im Vereinsheim des FSV Weiler zum Stein.