Rems-Murr-Sport

Ligeneinteilung ist fix – Spielpläne folgen kommende Woche

football-1331838_1920_0
Symbolbild. © Danny Galm

Der Fußballbezirk Rems/Murr hat am Freitag die endgültige Spielklasseneinteilung für die kommende Saison 2018/19 bekannt gegeben. Das Teilnehmerfeld für die Bezirksliga sowie die beiden Kreisligen A war längst bestätigt, die gravierendsten Änderungen haben sich hingegen in der Kreisliga B ergeben. Die untersten Spielklassen wurden bis auf eine Ausnahme jeweils auf 15 oder 16 Teams aufgestockt, zudem wird nur noch eine Reserveliga ausgespielt. In der B-Liga gehen zudem elf neu gemeldete Mannschaften an den Start, darunter drei aus Winnenden sowie die letztjährigen Konkurrenten aus der mittlerweile aufgelösten Reservestaffel B I.

Erster Spieltag am 26.August - mit einer Ausnahme

Der Startschuss in den acht Spielklassen mit insgesamt 133 gemeldeten Mannschaften fällt am Sonntag, 26.August. Lediglich die Kreisliga B II mit ihren lediglich 13 Teilnehmern bildet eine Ausnahme und startet eine Woche später mit ihrem 1.Spieltag in die neue Saison.

Die vorläufigen Spielpläne der Ligen werden in der kommenden Woche generiert und an die Vereine verschickt. Beim gemeinsamen Staffeltag am Freitag, 27.Juli wird dann über Spielverlegungen, anschließend wird der endgültige Spielplan mit allen Anstoßterminen veröffentlicht.

Bezirksliga Rems/Murr

Als gesichert gilt, dass die beiden Tabellenletzten am Saisonende den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten müssen. Sollten sich einer oder mehrere der fünf Rems/Murr-Vertreter (SV Allmersbach, SV Fellbach, TSV Schornbach, TSV Schwaikheim, TV Oeffingen) nicht in der Landesliga 1 halten können, so erhöht sich die Anzahl der Abstiegsplätze. Mehr als drei Vereine werden aber in keinem Fall aus der Bezirksliga absteigen, so dass der elfte Tabellenplatz die sichere Rettung bedeuten wird.

FSV Waiblingen

KTSV Hößlinswart (Aufsteiger aus der A I)

SC Korb

SG Schorndorf

SV Fellbach II

SV Kaisersbach

SV Remshalden

SV Steinbach (Aufsteiger aus der A II)

SV Unterweissach

TSG Backnang II

TSV Leutenbach (Aufsteiger aus der A I)

TSV Nellmersbach

TSV Sulzbach/Laufen

VfL Winterbach

VfR Murrhardt

Kreisliga A I

Gleich drei Aufsteiger aus den B-Klassen sind neu hinzugestoßen. Für das Trio wird es in erster Linie darum gehen, sich von den beiden sicheren Abstiegsrängen zu distanzieren. Steigt aus der Bezirksliga jedoch mehr als eine Mannschaft direkt in die Kreisliga A I ab, so erhöht sich die Zahl der Absteiger.

FSV Waiblingen II (Aufsteiger B III)

SC Urbach

SG Weinstadt

SSV Steinach/Reichenbach

SV Breuningsweiler II

TB Beinstein

TSV Schmiden

TSV Haubersbronn

VfR Birkmannsweiler

TSV Schwaikheim II (Wechsler aus der A II)

TV Stetten

TV Oeffingen II (Aufsteiger B IV)

TV Weiler/Rems

TSV Schlechtbach (Aufsteiger B I)

SV Hegnach

Kreisliga A II

Gleich sechs Neulinge finden sich in dieser Spielklasse, darunter die beiden letztjährigen Bezirksligisten TSV Oberbrüden und Viktoria Backnang. Um die Sollzahl von 15 Vereinen im kommenden Jahr wieder zu erreichen, sind drei Abstiegsplätze eingeplant. Auch hier gilt: Steigt aus der Bezirksliga mehr als eine Mannschaft direkt in die A II ab, so erhöht sich hier die Zahl der Absteiger.

FC Oberrot

FC Welzheim 06

FSV Weiler zum Stein

FV Sulzbach/Murr

Großer Alexander Backnang (Aufsteiger aus der B II)

SKG Erbstetten

SVG Kirchberg/Murr

Spvgg Kleinaspach (Aufsteiger aus der BII)

SV Allmersbach II (Aufsteiger aus der B III)

SV Steinbach II (Wechsler aus der A I)

TSC Murrhardt

TSV Althütte

TSV Lippoldsweiler

TSV Rudersberg

TSV Oberbrüden (Absteiger aus der Bezirksliga)

FC Viktoria Backnang (Absteiger aus der Bezirksliga)

Kreisliga B I

Die Kreisliga B I ist in ihrer Besetzung weitestgehend zusammengeblieben, lediglich Meister TSV Schlechtbach hat sich in die höhere Spielklasse verabschiedet. Durch den Absteiger aus Höfen-Baach sowie zwei aus der B III gewechselte Mannschaften wird die Liga von 14 auf 16 Vereine aufgestockt.

Anagennisis Schorndorf

ASGI Schorndorf

1.FC Hohenacker

Iraklis Waiblingen

FC Winnenden I (Neu)

SV Hertmannsweiler

SV Plüderhausen

TSG Buhlbronn

TSV Miedelsbach

TSV Neustadt

TSV Schornbach II

TSV Strümpfelbach

SpVgg Rommelshausen

Spfr Höfen-Baach (Absteiger aus der A I)

SG Schorndorf II (Wechsler aus der B III)

SG Beinstein/AC Azzurri Fellbach (Wechsler aus der B III)

Kreisliga B II

Mit Fichtenberg und Unterrot stehen sich die beiden Absteiger aus der Kreisliga A II nun auch eine Klasse tiefer wieder gegenüber. Die B II umfasst wie im Vorjahr 13 Konkurrenten und ist somit zugleich die einzige Spielklasse im Bezirk, die bei 26 statt 30 Spieltagen verbleibt. Der erste Spieltag verschiebt sich dadurch auf das erste Septemberwochenende, Ende Mai erfolgt das Saisonende bereits eine Woche vor den anderen B-Klassen.

SK Fichtenberg (Absteiger aus der A II)

SC Fornsbach

SF Großerlach

SG Oppenweiler/Strümpfelbach

Spvgg Kirchenkirnberg

Spvgg Unterrot (Absteiger aus der A II)

TSV Sechselberg

SV Spiegelberg

SV Unterweissach II

TAHV Gaildorf

TSV Bad Rietenau

TSV Sulzbach/Laufen II

VfR Murrhardt II

Kreisliga B III

Auch in dieser Liga müssen sich die nunmehr 16 antretenden Mannschaften auf 30 statt wie bisher 26 Saisonspiele einstellen. Hochinteressant ist hierbei sicherlich das Derby zwischen den neu gemeldeten Vereinen FC Winnenden und SV United Winnenden. Zudem wurden fünf Teams aus der aufgelösten Reservestaffel der B I integriert.

TSV Miedelsbach II

Kosova Kernen

SC Korb II

TSV Schornbach III (Neu)

KTSV Hößlinswart II

SV Kaisersbach II

1.FC Hohenacker II

SV Remshalden II

VfL Winterbach II

Zrinski Waiblingen I

FC Winnenden II (Neu)

TSV Leutenbach II (Wechsler aus der B IV)

SV Winnenden

TSV Neustadt II (Neu)

Spvgg Rommelshausen II (Neu)

TSG Buhlbronn II (Neu)

Kreisliga B IV

Diese 15 Vereine umfassende Spielklasse beinhaltet ausschließlich zweite Mannschaften aus dem Remstal und dem Raum Waiblingen. Neu hinzugestoßen ist unter anderem der TSV Schwaikheim III, der in der Vorsaison als Meister der B V auf den Aufstieg verzichtet hatte.

TSV Schwaikheim III (Wechsler aus der B V)

TB Beinstein II

SC Urbach II

SG Weinstadt II

Zrinski Waiblingen II

SSV Steinach/Reichenbach II

SV Hertmannsweiler II

TSV Haubersbronn II

SV Hegnach II (Wechsler aus der B III)

TSV Schlechtbach II

TSV Schmiden II

TV Stetten II

TV Weiler/Rems II

VfR Birkmannsweiler II (Neu)

SV Plüderhausen II (Neu)

Anagennisis Schorndorf II (Neu)

Kreisliga B V

Die Vereine dieser Spielklasse spielten bereits in dieser Besetzung bereits im Vorjahr größtenteils gegeneinander. Auch hier wurde von 14 auf 15 Teams aufgestockt, unter anderem durch drei neugemeldete Mannschaften.

FC Oberrot II

FC Welzheim 06 II

FSV Weiler zum Stein II

FV Sulzbach/Murr II

SGM SKG Erbstetten/TSV Nellmersbach II

SVG Kirchberg/Murr II

Spvgg Kleinaspach II (Neu)

Großer Alexander Backnang II (Neu)

SV Allmersbach III

TSC Murrhardt II

TSV Althütte II

TSV Lippoldsweiler II

TSV Rudersberg II

TSV Oberbrüden II (Wechsler aus der B III)

SV Kaisersbach III (Neu)

Reserveliga B II

Statt wie im Vorjahr zwei Reservestaffeln gibt es in dieser Spielzeit nur noch eine Reservestaffel zur Liga B II. Die nur sieben Teams umfassende B I-Reserve, in der gegen Saisonende zahlreiche Spiele kurzfristig aufgrund von Personalmangel abgesetzt wurden, wurde hingegen aufgelöst.

Spvgg Unterrot II

SC Fornsbach II

SF Großerlach II

SG Oppenweiler/Strümpfelbach II

Spvgg Kirchenkirnberg

SK Fichtenberg II

TSV Sulzbach/Laufen III

SV Spiegelberg II

SV Unterweissach III

TAHV Gaildorf II

TSV Bad Rietenau II