Rems-Murr-Sport

Marco Fritz und Co. über neue Regeln und Respekt

1/3
Schiedsrichter Marco Fritz_0
Fifa-Schiedsrichter Marco Fritz in Aktion. © Joachim Mogck
2/3
_1
Daran müssen sich die Spieler noch gewöhnen. Meckern gegen den Schiedsrichter – hier Atakan Karazor vom VfB Stuttgart gegen Schiedsrichter René Rohde – wird mit Gelb bestraft. Daran ändert auch der Einsatz von Nathaniel Phillips nichts.
3/3
Schiris
Die am Gespräch beteiligten Schiedsrichter: Von links Marco Fritz, Markus Seidl, Antonio Agazio und Timo Lämmle. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die Aufregung war groß gewesen, als Alassane Pléa im Fußball-Bundesligaspiel RB Leipzig – Borussia Mönchengladbach von Schiedsrichter Tobias Stieler nach dem Reklamieren erst die Gelbe Karte und nach kurzer Diskussion und abwertender Handbewegung Gelb-Rot gesehen hatte. „Völlig überzogen“ urteilten Bundesligamanager und Trainer. Völlig richtig, sagen die Schiedsrichter; unter anderem Marco Fritz (42), Fifa-Schiedsrichter aus Korb, und seine Kollegen aus der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich