Rems-Murr-Sport

Markus Kölz aus Winnenden: Fast querschnittsgelähmt, jetzt wieder im Sattel

Markus Kölz
Reiten ist die Leidenschaft von Markus Kölz. Doch fast wäre es damit vorbei gewesen. © Gabiel Habermann

Wenn es sein muss, isst Markus Kölz sogar im Sattel zu Mittag. Reiten und die Ausbildung von Pferden sind das Leben des Winnenders. Fast wäre es damit vorbei gewesen. Am 2. Mai stürzte er auf der familieneigenen Anlage auf dem Burkhardshof mit einem jungen Pferd und musste mit dem Hubschrauber zur Not-OP in die Klinik geflogen werden. Die Diagnose: Bruch eines Halswirbels.

„Die Zeit war sicherlich nicht einfach“, sagt der 43-Jährige. Eine sympathische Untertreibung: „Ich war kurz vor

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion