Rems-Murr-Sport

Markus Winkelhock wird Zweiter im 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Markus Winkelhock
Viel zu besprechen: Der Berglen-Steinacher Markus Winkelhock im Austausch mit seinem Renn-Ingenieur beim Team Car-Collection. © Communications Audi Sport customer racing

Großartiger Erfolg von Markus Winkelhock beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring: Trotz widrigster Bedingungen mit ständigem Wechsel zwischen Regen und Trockenheit fuhren der Berglen-Steinacher und seine beiden Teamkollegen Christopher Haase und Mirko Bortolotti ein tadelloses Rennen. Am Ende hat das Trio im „Eifel-Krimi“ nur um Sekunden den Sieg verfehlt und Platz zwei belegt.

Lediglich 15,452 Sekunden trennten Markus Winkelhock nach 24 turbulenten Stunden vom vierten Gesamtsieg

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar