Rems-Murr-Sport

Mitglieder halten zum VfL Waiblingen, dennoch weiter Sorgen beim Verein

klingler
Sollten bei Spielen bald wieder Zuschauer zugelassen werden, strebt der VfL (links Vorstandssprecher Rolf Klingler, rechts OB Andreas Hesky) eine neue Hallenlösung in Waiblingen an. © Heiko Potthoff

Erstes Aufatmen beim Handballverein VfL Waiblingen: Obwohl wegen Corona seit einer gefühlten Ewigkeit außer beim Zweitliga-Frauenteam kein Trainingsbetrieb möglich ist, haben sich die Mitglieder laut Vorstandssprecher Rolf Klingler als sehr vereinstreu erwiesen. Die Jahresbeiträge wurden gezahlt, es gab deutlich weniger Austritte als befürchtet. Allerdings bleibe die Lage angespannt.

Bevor die Beiträge fällig wurden, hatte der Verein alle Mitglieder angeschrieben und um Verständnis

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion