Rems-Murr-Sport

Nach Auftaktpleite: Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen müssen erstes Heimspiel gewinnen

DeBellisL19
In der vergangenen Saison verlor der VfL, hier Louisa De Bellis gegen die HC-Leistungsträgerinnen Julia Weise und Jacqueline Hummel (ganz links), das Heimspiel gegen Leipzig knapp. Diesmal sollen vor coronabedingt weniger Zuschauern die Punkte in Waiblingen bleiben. © Ralph Steinemann

Eine gute Vorbereitung, ein gutes Gefühl – und dann das: Mit 18:29 ging der VfL Waiblingen zum Zweitliga-Auftakt beim Favoriten Füchse Berlin unter. Dem ersten Heimspiel an diesem Samstag (18.30 Uhr) in der Rundsporthalle kommt deshalb besondere Bedeutung zu. Eine Niederlage gegen den HC Leipzig könnte zu großer Verunsicherung des Teams führen. Trainer Thomas Zeitz ist jedoch überzeugt: „Wir werden ein anderes Gesicht zeigen als in Berlin.“

Freilich hatte sich auch der Coach sein

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar