Rems-Murr-Sport

Nach Unterbrechung der Handball-Saison: Was die Verantwortlichen aus dem Rems-Murr-Handball von der Entscheidung halten

PfahlA11
Solche Szenen wie mit Adrian Pfahl wird es zumindest vier Wochen lang nicht geben © Ralph Steinemann Pressefoto

Es hatte sich abgezeichnet, nun hat der Handballverband Württemberg auch offiziell Konsequenzen gezogen. Der Spielbetrieb – Meisterschaftsspiele, Freundschaftsspiele, Turniere – von der fünften Liga (Württembergliga) an abwärts wird angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen bis Ende November unterbrochen. Das beschloss der Verband am Dienstag und gab es am Mittwoch bekannt, noch bevor die Ministerpräsidenten in Berlin konferierten und den gesamten Amateursport für vier Wochen auf Eis

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar