Rems-Murr-Sport

Neim Nguemning im Finale der U18-EM

820-01-Neim-Nguemning-rgsportbilder_0
Nachwuchs-Dreispringer Neim Nguemning vom VfL Waiblingen. © ZVW

Györ/Waiblingen.

Gleich mit dem ersten Sprung hat Neim Nguemning (VfL Waiblingen) die Qualifikation für das Dreisprungfinale bei der U18-Europameisterschaft in Ungarn klargemacht. Der 17-Jährige sprang am Donnerstagabend 14,79 Meter weit. Für den sofortigen Einzug in das Finale waren 14,75 Meter gefordert oder die Platzierung unter den besten zwölf Athleten der Qualifikationsrunde. Um weitere Kräfte für das Finale zu sparen, ließ Nguemning die restlichen zwei Versuche aus. In der Endabrechnung konnte der Waiblinger als siebter der Qualifikationsrunde das Stadion in Györ verlassen.

Das Finale findet am Freitag, 6. Juli, um 19.50 Uhr statt und wird über die Internetseite des Europäischen Leichtathletik Verbandes (EAA) und von Eurosport übertragen. Trotz der guten Ausgangslage heißt es für Neim Nguemning weiterhin erst einmal internationale Erfahrung zu sammeln. Durch die Leistungsdichte ist eine Prognose, in welche Richtung es für ihn im Finale gehen könnte, schwierig. Nichtsdestotrotz möchte Nguemning beim ersten Einsatz im Trikot der Nationalmannschaft am liebsten eine neue Bestleistung springen, welche momentan noch bei 15,15 Meter liegt. Damit steht der 17-Jährige aktuell auf Platz vier der europäischen U18-Bestenliste.

Die EM-Norm von 14,80 Metern hatte Nguemning Mitte Juni mit seiner Siegweite von 14,88 Metern bei den baden-württembergischen U-18-Meisterschaften in Ulm erfüllt. Beim Nominierungswettkampf in Schweinfurt, einer internationalen Gala, sicherte sich der Erste der nationalen Bestenliste mit der erneuten Steigerung auf 15,15 Meter endgültig das EM-Ticket.