Rems-Murr-Sport

Neuer Trainer der Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen plant Aufstieg – aber nicht sofort

ZeitzT2
Trainer Thomas Zeitz hofft auf ein langfristiges Engagement in Waiblingen: „Ich bin noch nie im ersten Jahr aufgestiegen.“ © Ralph Steinemann

In Handball-Frauenmannschaften gibt es regelmäßig Zickereien, Spielerinnen müssen wie rohe Eier behandelt werden. Mit diesen Klischees räumt Thomas Zeitz auf: „Frauen sind wesentlich belastbarer als Männer“, sagt der 46-Jährige. Und was das Team des Zweitligisten VfL Waiblingen angeht, ist der neue Coach schlichtweg begeistert: „Die Chemie stimmt.“

Akribisch, zielorientiert, integrativ, feurig, ungekünstelt, kommunikativ. So präsentiert sich der gebürtige Frankfurter im Gespräch. Mit

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar