Rems-Murr-Sport

Neuer Trainer in Stetten, in Schlechtbach bleibt alles beim Alten

schad_0
Adrian Schad (linbks, gegen Jan Demmler) verlässt den TV Stetten © Gisbert Niederführ

Einen neuen Trainer bekommt der TV Stetten. Das Duo Adrian Schad/Ramazan Öztürk hört auf, Schad wird Co-Trainer beim Verbandsligisten Normannia Gmünd unter Zlatko Blaskic. Der Weg von Öztürk ist noch nicht bekannt. Neuer Coach beim TVS wird Davide Di Giovanni. Der spielte früher bei den Stettenern, war bereits Trainer der zweiten Mannschaft und der A-Jugend und ist aktuell beim ASV Aichwald Co-Trainer. TVS-Abteilungsleiter Andreas Deiß ist zwar etwas traurig darüber, dass Schad und Öztürk nach drei Jahren gehen („Wir waren sehr zufrieden mit ihnen“), versteht aber, dass Schad das Gmünder Angebot annimmt. Zufrieden ist er auch mit deren Nachfolger. Der kenne den TVS gut und offenbar stehen auch die Spieler hinter der Wahl. Deiß: „Fast alle haben bereits für die nächste Saison zugesagt.“

Strobek bleibt in Schlechtbach

Der TSV Schlechtbach geht mit unverändertem Trainerteam in die Saison 2020/21. Jan Strotbek, der seit der Rückrunde für die 1. Mannschaft verantwortlich ist, macht weiter. Unterstützt wird er von Florian Kuhn. Sven Köhler wird weiterhin die zweite Mannschaft betreuen. Er hat den Posten im Oktober 2019 übernommen.