Rems-Murr-Sport

Nicht nur Sven Ulreich weiß: Patzer kann sich keiner leisten

SchetterA3_0
Auch wenn sich Alexander Schetter vom TV Stetten hier gegen Dennis Warwash vom TSV Leutenbach durchsetzt, Leutenbach hat gegen die in der Rückrunde so starken Stettener nicht gepatzt und steht weiter souverän auf Platz eins der Kreisliga A I. Der KTSV Hößlinswart, aktuell Zweiter, muss das am Sonntag auch schaffen, sonst zieht der TSV fast uneinholbar davon. © Gisbert Niederführ

So hart kann’s einen treffen: Eine Saison lang stark gespielt und  dann reicht ein Spiel, um vom Helden zum Verlierer zu werden. Sven Ulreich, Bayern-Keeper aus Schorndorf, hat das in Madrid erleben müssen. Aber Rückschläge wegzustecken gehört  zum Sport und am Wochenende werden das wieder jede Menge  Rems-Murr-Mannschaften leisten müssen.

Bezirksliga

Die SG Schorndorf zum Beispiel. Sie hat sich schon ein paar Ausrutscher geleistet (0:5 bei der TSG Backnang) und nach einer wieder erfolgreichen Phase zuletzt mit dem 1:2 gegen die SV Remshalden erneut Boden im Aufstiegsrennen verloren. Über die Niederlage werden sich die Schorndorfer am Mittwoch noch einmal geärgert haben, als sie vom Kaisersbacher Sieg über die Allmersbacher erfahren haben. Denn am Sonntag in Nellmersbach muss der SVA sich auch erst noch durchsetzen, denn die Gastgeber müssen langsam aufpassen, nicht erneut in den abstiegsgefährdeten Bereich zu rutschen.. Wegen der SG-Niederlage gegen Remshalden aber kann er sich die sogar auch (noch) leisten. Schorndorf selbst müsste sich den nächsten dicken Patzer erlauben, wenn die SG in Oberbrüden verlöre. Dort hat das mit dem vorzeitigen Trainerwechsel irgendwie nicht so recht funktioniert (0:3 gegen Remshalden, 1:9 in Murrhardt). Ergebnisse dieser Art kennt sonst nur Schlusslicht Viktoria Backnang und erträgt sie sportlich demütig. Auch gegen den VfL Winterbach? Die Winterbacher haben die Chance, sich mit dem vierten Sieg in Folge noch weiter von hinten absetzen, größeren Abstand zwischen sich und dem SC Korb (spielfrei, aber am Donnerstag erfolgreich), FSV Waiblingen und SV Fellbach II (spielen gegeneinander) zu bringen. Überraschend in Gefahr geraten sind mittlerweile TSG Backnang (Außenseiter beim TSV Sulzbach-Laufen) und der SV Unterweissach (Außenseiter in Remshalden). In der Abstiegszone bleibt es spannend, bis hoch zu Platz sechs kann sich niemand sicher sein. Selbst Murrhardt als Fünfter kann es nicht einfach auslaufen lassen.

Unser Toto-Tipp

Bezirksliga Rems/Murr

Viktoria Backnang - VfL Winterbach                  2

                   SV Kaisersbach - VfR Murrhardt                      1                 

SV Remshalden - SV Unterweissach                 1

TSV Nellmersbach - SV Allmersbach                0

TSV Oberbrüden - SG Schorndorf                     2

Sulzbach/Laufen - TSG Backnang II                  1

FSV Waiblingen - SV Fellbach II                        1

Kreisliga A

Spitzenreiter hat die Hürde TV Stetten zwar knapp, aber erfolgreich genommen. Jetzt kann der TSV entspannt verfolgen, ob das auch Verfolger KTSV Hößlinswart gelingt. Interessant ist ansonsten nur der Abstiegskampf und auch hier kann sich bis zu Platz acht (TV Weiler) keiner sicher sein. Der SV Steinbach ist trotz Aufwärtstrend nur noch schwer zu retten. Beim SV Hegnach geht’s trotz Trainerwechsel auch nicht vorwärts, gegen Breuningsweiler II braucht er dringend einen Sieg. Er könnte an der SG Weinstadt vorbeiziehen, wenn die gegen den SSV Steinach-Reichenbach leer ausgeht. Die Rückrundenbilanz des SSV ist mit nur neun Zählern zwar schlecht, die von Weinstadt (vier) aber noch verheerender. Der TSV Haubersbronn kann sich nicht verbessern, ist spielfrei, und für die SF Höfen-Baach wird’s beim TSV Schmiden schwer werden. Zumal der TSV selbst noch jeden Punkt braucht. Ein Sieg (gegen den TB Beinstein) täte auch dem TV Weiler gut.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 1 Rems/Murr

KTSV Hößlinswart - TV Stetten                         1

SV Hegnach - SV Breuningsweiler II                 0

TV Weiler/Rems - TB Beinstein                         2

VfR Birkmannsweiler - SC Urbach                     2

TSV Schmiden - Spfr Höfen/Baach                   1

TSV Leutenbach - SV Steinbach                        1

SG Weinstadt - Steinach/Reichenbach              0

In der Staffel II steht der SV Steinbach II als Meister fest, Welzheim hat beste Aussichten auf Platz zwei. Allerdings hat es der FC am Sonntag mit dem Meister zu tun. Lässt der’s locker angehen? Der FC Oberrot, aktuell Dritter, wird auf das Gegenteil hoffen. Dann hätte aber trotz der deutlichen Pleite unter der Woche gegen Rudersberg womöglich doch noch eine Chance auf den Relegationsplatz. Der TSV Rudersberg ist weiterhin unberechenbar und offensichtlich auswärts stärker als auf eigenem Platz. Schlecht für die Spvgg Unterrot. Am Tabellenende hat sich der TSV Althütte nun doch wieder die Chance auf den Ligaverbleib erarbeitet. Dass er aber beim TSC Murrhardt punktet, ist recht unwahrscheinlich, was dem VfR Birkmannsweiler II die Gelegenheit bietet, sich mit einem Sieg gegen Erbstetten gleich auf fünf Punkte von Althütte und dem Abstiegsrelegationsplatz abzusetzen. Der FSV Weiler zum Stein bräuchte in Kirchberg einen Sieg, um an den Gastgebern vorbeizuziehen.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 2 Rems/Murr

VfR Birkmannsweiler II - SKG Erbstetten                 1

FV Sulzbach/Murr - TSV Lippoldsweiler                   0

Spvgg Kirchberg/Murr - FSV Weiler zum Stein         0

Spvgg Unterrot - TSV Rudersberg                             2

SK Fichtenberg - FC Oberrot                                     2

FC Welzheim 06 - SV Steinbach II                             0

TSC Murrhardt - TSV Althütte                                    1

Kreisliga B

In der Staffel I wechselt am Sonntag wieder die Tabellenführung. Der TSV Schlechtbach ist dpielfrei, Anagennisis Schorndorf wird mit einem Sieg in Strümpfelbach vorbeiziehen. Näher rücken kann auch der SV Plüderhausen mit einem Sieg beim TSV Schornbach II.

Alle Spiele, alle Tabellen, alle Fakten zu den Rems-Murr-Ligen gibt es hier.