Rems-Murr-Sport

Oberliga-Aufsteiger SV Hohenacker-Neustadt: Chance auf Klassenverbleib gar nicht schlecht

BechtloffN8
Mit ihren 26 Jahren ist Nina Bechtloff (links gegen Nathalie Betz vom TSV Nordheim) eine von nur drei erfahrenen Spielerinnen der SV Hohenacker-Neustadt. Verletzungen könnten sich fatal auswirken. Allerdings ist der Klassenverbleib für den Aufsteiger kein Muss. © Ralph Steinemann

Zwar wurde die vergangene Saison in der Württembergliga nicht zu Ende gespielt, doch alle waren sich einig: Die Handballerinnen der SV Hohenacker-Neustadt holten verdient Staffelmeisterschaft und Aufstieg. In der Baden-Württemberg-Oberliga tritt das immer noch sehr junge Team, das Durchschnittsalter beträgt 21,6 Jahre, in fast gleicher Besetzung an. Dass die Spielerinnen sich seit Jahren kennen, ist das größte Plus, gerade zu Corona-Zeiten. Da haben es Konkurrenten mit vielen Neuzugängen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar