Fußball in Rems-Murr

Rems-Murr-Fußball: So haben sich die Teams in den bezirksübergreifenden Ligen geschlagen

RummelN12
Auf dem Weg zum nächsten Erfolg. Niko Rummel und der SV Breuningsweiler schlugen den SV Leonberg/Eltingen mit 4:2. © Ralph Steinemann Pressefoto

Die Rems-Murr-Vereine in den bezirksübergreifenden Fußballligen haben überwiegend gute Ergebnisse erreicht. Landesligist TV Oeffingen scheint die Corona-Quarantäne sogar gutgetan zu haben. Er gewann gleich mit 6:2 in Löchgau. Nicht alle aber können zufrieden sein. Es gab auch bittere Niederlagen.

Oberliga

Die TSG Backnang hat eine Chance verpasst, sich von einem Kontrahenten im Abstiegskampf abzusetzen. Sie führte in Walldorf schon mit 2:0 und kehrte dennoch nur mit einem 2:2 zurück. Der Ausgleich fiel in der 88. Minute.

FC Astoria Walldorf – TSG Backnang 2:2 (0:1). 0:1 Tomas Doser (17.), 0:2 Mario Marinic (47.), 1:2 Joshua Best (66.), 2:2 Benjamin Hoffmann (88.).

Verbandsliga

Dem SV Fellbach hat der Trainerwechsel offenbar gutgetan. Auch im zweiten Spiel unter Ioannis Tsapakidis gelang ein Sieg: 3:2 beim FC Wangen. Dabei ließen sich die Gäste auch nicht vom frühen Rückstand und – nachdem sie in Führung gegangen waren – Ausgleich aus dem Konzept bringen. Ali Ferati gelang in der 66. Minute der Siegtreffer zum 3:2. Die Fellbacher kletterten auf Platz elf.

FC Wangen – SV Fellbach 2:3 (2:2). 1:0 Justin Schumacher (15.), 1:1 Tamas Herbaly (23.), 1:2 Dominic Sessa (26.), 2:2 Daniel Wellmann (43.), 2:3 Ali Ferati (66.).

Landesliga

Der SV Breuningsweiler hat Platz eins verteidigt. Beim 4:2 gegen den SV Leonberg/Eltingen brauchte er zwar einige Zeit, bis der erste Treffer fiel, doch dann zog der Tabellenführer davon. Die Gäste kamen noch bis auf zwei Treffer heran, doch mehr ließen die Gastgeber nicht zu. Die müssen nun am Mittwoch ihr Spiel beim TV Oeffingen nachholen, der am Samstag auch aufhorchen ließ.

Dem TV Oeffingen hat die Corona-Pause in Quarantäne offenbar gutgetan. 6:2 in Löchgau, einem Team, das auch in der Spitze erwartet wird. Verlassen konnte sich der TVOe dabei wieder auf Drago Durcevic, der seine Treffer zehn bis zwölf erzielte.

Unerwartet deutlich geriet der TSV Schornbach bei der SG Sindringen/Ernsbach unter die Räder. Beim 5:1-Erfolg erzielten die Gastgeber alle sechs Treffer.

Erfolgreich dagegen war der SV Kaisersbach . Zwar lag er früh zurück, schlug Schlusslicht TSG Öhringen aber letztlich noch sicher mit 3:1. Auch Aufsteiger SV Allmersbach ist ein wichtiger Heimsieg gelungen. Durch das 2:1 gegen den TSV Obersontheim ist der SVA in der Tabelle auf Platz 14 geklettert.

Auch weil der TSV Schwaikheim zu Hause Türksport Neckarsulm unterlegen ist. Die Gastgeber hielten gut dagegen, aber die Neckarsulmer, so TSV-Abteilungsleiter Simon Hieber, „waren bisher unser bester Gegner“.

SV Breuningsweiler – SV Leonberg/Eltingen 4:2 (1:0). 1:0 Tim Wissmann (41.), 2:0 Christian Seitz (47.), 3:0 Loris Hoffmann (49.), 4:0 Christian Seitz (50.), 4:1 Marco Gritsch 856.), 4:2 Marco Gritsch (63.)

FV Löchgau – TV Oeffingen 2:6 (0:3). 0:1 Faton Sylaj (9.), 0:2 Drago Durcevic (11.), 0:3 Drago Durcevic (40.), 1:3 Peter Wiens 852.), 1:4 Florian Frenkel (54.), 1:5 Michael Schick (72.), 1:6 Drago Durcevic (74.), 2:6 Jani Lamatsch (84.).

SG Sindringen/Ernsbach – TSV Schornbach 5:1 (2:0). 1:0 Fabio Roth (22.), 2:0 Fabio Roth (28.), 3:0 Fabio Roth /48.), 3:1 Lukas Endreß (72., Eigentor), 4:1 Jonas Nöthe (88.), 5:1 Jonas Nöthe (90.).

SV Allmersbach – TSV Obersontheim 2:1 (1:0). 1:0 Kevin Salzmann (21.), 1:1 Niko Wild (69.), 2:1 Nick Rühle (80.).

SV Kaisersbach – TSG Öhringen 3:1 (2:1). 0:1 Antonio Della Rocca (18.), 1:1 Tim Schneidereit (26.), 2:1 Fabian Leidenbach (38.), 3:1 Sascha Munz (53.)

TSV Schwaikheim – Türkspor Neckarsulm 0:2 (0:0). 0:1 Kushtrim Lushtaku (71.), 0:2 Kushtrim Lushtaku (93.).