Ringen im Rems-Murr-Kreis

Ringen: Württembergische Meisterschaften in Korb

P1350475
Der SC Korb richtet am Wochenende die württembergischen Meisterschaften der Jugend und der Aktiven aus. © privat

(pm). Der SC Korb richtet die württembergischen Meisterschaften im Ringen aus, die am kommenden Wochenende stattfinden. Am Samstag 2. April, ab 9.30 Uhr, beginnt die A Jugend mit den Wettkämpfen, Stilart ist hier griechisch-römisch. Bei den Männern wird ab 14 Uhr auf vier Matten um die Medaillen gekämpft.

Auch aus Italien und der Schweiz liegen Meldungen vor, dies ist möglich, da es sich um offene Meisterschaften handelt. Stand heute liegen für das unter der Schirmherrschaft der kieferorthopädischen Praxis Dr. Konik in Weinstadt stehende Turnier folgende Meldungen vor: A-Jugend 65, Männer Freistil 111, Männer GR 96.

Allein die Meldungen aus dem Rems-Murr-Kreis versprechen dem Ringkampffan großen Sport. Der Lokalmatador, der SC Korb, tritt fast mit der kompletten Mannschaft an. Robin Zentgraf, Stammringer der Meistermannschaft 2021, geht bei der Jugend an den Start. Zudem sind auch ambitionierte Ringer wie Bastian Kühne, Gerasimos Zagliveris, Jannik Reyser, Jan Westmeier und Konstaninos Kaltzidis dabei. Angeführt werden die Löwen bei den Herren vom Flaggschiff des SC Korb in Person, von Felix Rohrwasser. Ihm folgen unter anderem Asadullah Nemati, Simon Worg und Sulaiman Noori. Die Brüder Angelo und Enrico Baumgärtner gehören auch zum SC Korb, sie haben allerdings das Einzelstartrecht beim KSC Graben Neudorf. Gleiches gilt auch für Nicolas Ertolitsch, der für die TSG Backnang antritt.

Schorndorf und Fellbach dabei

Auch der ASV Schorndorf nimmt die Veranstaltung ernst und hat etliche Ringer gemeldet, die dem Bundesligakader angehören und dort letzte Saison zum Einsatz kamen: Georgi Scarpello (Mitglied der Juniorennationalmannschaft und Deutscher Meister 2021), Luca Moosmann, (7. Platz EM-Kadetten 2021, 1. Platz DM 2019), Rusland Kudrynets (2.Platz beim Grand Prix in Ungarn 2019), Shamil Ustaev (Mitglied der Männer-Nationalmannschaft, 15. Platz WM der Männer 2021, 10. Platz Worldcup Männer 2020), Nico Brunner (5. Platz DM 2019 Männer, 1. Platz DM Junioren 2014). Bei diesen Namen wird klar, wie hoch das sportliche Niveau sein wird.

Ein weiterer Rems-Murr-Verein ist der SV Fellbach. Auch von dort kommen Meldungen, die einiges erwarten lassen: Ilja Klasner, in der Bundesliga für Germania Hösbach am Start führt den SV Fellbach an. Mit Kevin Karl und Jan Kunst sind zwei A-Jugendliche aus dem Oberligakader dabei. Nachwuchstalent Tim Möller rundet die Teilnehmerrunde des SV Fellbach ab.

Große Show liefern

Uwe Schaal, Abteilungsleiter des SC Korb, verspricht: „Da machen wir richtig Tamtam. Dies soll nichts anderes heißen, als dass den Athleten ein Rahmen geboten werden soll, der an Heimkämpfe der Löwen erinnert.“

Bereits beim Einmarsch mit Musik werde es Gänsehautfeeling geben, so der Veranstalter. Falko Ismer-Werner vom Württembergischen Ringerverband schaltet einen Livestream, das komplette WRV-Präsidium hat sich angekündigt. Ebenfalls dabei sein will Sportkreispräsident Erich Hägele.

Geplant sind Interviews, Sedat Sevsay von den Schorndorfer Spartanern hat bereits seine Bereitschaft signalisiert, zur Verfügung zu stehen, sicher werden auch Athleten den einen oder anderen Satz an die Zuschauer richten. Auch die Präsidiumsmitglieder stehen sicher Rede und Antwort. Wenn es dann an die Finalkämpfe geht, will man den Ablauf genauso gestalten, wie es in Korb bei Mannschaftskämpfen üblich ist: Vorstellung der Athleten und Formation auf der Matte, Lichteffekte.

Nach Veranstaltungsende wird es die obligatorische Pressekonferenz im Foyer geben.

Auch wenn es eine absolute Herausforderung darstellt, diese Doppelveranstaltung auszurichten, ist die Vorfreude bei den Korber Löwen groß. Man hat so viel Selbstvertrauen, um optimistisch diese Meisterschaften anzugehen. Die Verantwortlichen freuen sich auf viele Sportler, Zuschauer sowie Funktionäre und Ehrengäste. Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen, zusätzlich besteht Maskenpflicht.

(pm). Der SC Korb richtet die württembergischen Meisterschaften im Ringen aus, die am kommenden Wochenende stattfinden. Am Samstag 2. April, ab 9.30 Uhr, beginnt die A Jugend mit den Wettkämpfen, Stilart ist hier griechisch-römisch. Bei den Männern wird ab 14 Uhr auf vier Matten um die Medaillen gekämpft.

{element}

Auch aus Italien und der Schweiz liegen Meldungen vor, dies ist möglich, da es sich um offene Meisterschaften handelt. Stand heute liegen für das unter der Schirmherrschaft

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper