Handball im Rems-Murr-Kreis

Schweikardt und Schäfer bleiben auch in neuer Saison Trainer beim TVB

SchweikardtJ39
TVB-Trainer und Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. © Ralph Steinemann Pressefoto
Das Trainerduo Jürgen Schweikardt und Karsten Schäfer wird den Handball-Erstligisten TVB Stuttgart auch in der neuen Saison betreuen. Das teilt der Verein in einer aktuellen Pressemitteilung am Donnerstag (28.05.) mit. Cheftrainer Schweikardt wird somit seinen bis zum 30. Juni 2021 gültigen Vertrag erfüllen. Der Vertrag des Co-Trainers, Karsten Schäfer, ist um ein weiteres Jahr, bis zum 30. Juni 2021, verlängert worden.

Schweikardt bedankt sich für das Vertrauen des Clubs mit den Worten: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Karsten auch in der kommenden Saison die Mannschaft betreuen zu dürfen.“ 

Veränderung auf Ebene der Geschäftsstelle

Seine Doppelfunktion als Trainer und Geschäftsführer wird Jürgen Schweikardt ein weiteres Jahr ausüben. „Dass die Doppelfunktion von Jürgen nur zeitlich begrenzt geplant ist, ist bekannt. Deshalb haben wir uns vor der Corona-Pandemie, auch auf Wunsch von Jürgen hin, intensiv damit befasst die Doppelkonstellation nach der Saison aufzulösen“, erklärt der Sprecher der Gesellschafter Christian May. Aufgrund der aktuellen Lage und der noch unvorhersehbaren finanziellen Situation werde man die Konstellation ein weiteres Jahr so fortführen.

Eine Veränderung werde es beim TVB auf Ebene der Geschäftsstelle geben. Sven Franzen, bisheriger Geschäftsführer für Finanzen, Vertrieb und Events, widmet sich auf eigenen Wunsch ab dem Sommer seinen Aufgaben beim Hauptsponsor Kärcher. Dem TVB werde er als Sponsoringansprechpartner auf Kärcher Seite erhalten bleiben. Die Aufgaben von Sven Franzen wird Philipp Klaile, seit zwei Jahren Pressesprecher des TVB und seit Frühjahr 2019 Leiter für Vertrieb und Kommunikation, übernehmen.

„Es war eine sehr spannende und schöne Zeit beim TVB. Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter, Sponsoren, die Gesellschafter und meinen Geschäftsführer-Kollegen Jürgen für das Vertrauen in meine Person und die offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit in den letzten beiden Jahren“, sagt Sven Franzen.