Handball im Rems-Murr-Kreis

Schweres Zweitligaspiel für Waiblingen: Ohne Cleverness kein Sieg gegen Ketsch

NaglerV48
Die Treffer der besten Werferin Vanessa Nagler (rechts gegen Lina Hovenjürgen vom TVB Wuppertal) braucht Waiblingen auch gegen Ketsch. © Ralph Steinemann

Mit dem Sieg in Mainz haben die Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingern gezeigt, dass die erste Saison-Niederlage keine Spuren hinterlassen hat. In der heimischen Rundsporthalle trifft der Spitzenreiter nun auf einen weiteren, aber deutlich stärkeren Erstliga-Absteiger. Die Gastgeberinnen müssen gegen Ketsch ihr komplettes spielerisches Repertoire auspacken.

VfL Waiblingen (1. Platz, 18:2 Punkte) – Kurpfalz-Bären Ketsch (5. Platz, 13:7 Punkte; Samstag, 18 Uhr).

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion