Rems-Murr-Sport

Sieg im letzten Heimspiel für Waiblinger Zweitliga-Handballerinnen ein Muss

RidderA13
Alina Ridder (gegen von links Madita Jeß und Ronja Lauf vom TSV Nord Harrislee) und Waiblingen wollen im letzten Heimspiel nicht nur gewinnen, sondern auch überzeugen. © Ralph Steinemann

In Nürtingen hat der VfL Waiblingen den dritten Sieg nacheinander gelandet. Nun muss der vierte folgen. Im letzten Heimspiel sind die Zweitliga-Handballerinnen in der Pflicht, gegen den als Absteiger feststehenden Vorletzten Rödertal eine überzeugende Leistung abzurufen.

VfL Waiblingen (6. Platz, 27:21 Punkte) – HC Rödertal (13. Platz, 7:39 Punkte; Samstag, 8. Mai 2021, 18.30 Uhr). Lange war das Derby bei der TG Nürtingen ausgeglichen und von Hektik geprägt gewesen.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich