Rems-Murr-Sport

Spielabbruch nach Prügelei

VfB Stuttgart - Hannover 96 (12.12.16)_0
Symbolbild. © Danny Galm

An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisligen B hat sich wenig getan, dafür bei einem bedeutungslosen Spiel in der Kreisliga B III. Die Partie Kosova Kernen – VfL Winterbach II wurde in der 80. Minute wegen einer Schlägerei abgebrochen.

Kreisliga B III

Das Spiel Kosova Kernen – VfL Winterbach II eskalierte in der 80. Minute, nachdem der Winterbacher Keeper Ibrahim Kambi außerhalb des Strafraums einen Kosova-Spieler hart angegangen hatte. Daraufhin, so der Winterbacher Spielertrainer Tobias Kurz, sei der Kernen-Spieler aufgesprungen und habe auf den Torwart eingeschlagen. Von außen seien zudem Zuschauer und Ersatzspieler auf den Platz gelaufen und hätte ebenfalls zugeschlagen. „Unser Torwart hat sogar eine Glasflasche auf den Kopf bekommen“ – Gott sei Dank ohen schlimme Folgen. Andere wie Spielführer Sven Bacher mussten Schläge gegen den Körper hinnehmen. Kurz: „Das waren Szenen, das kann man sich nicht vorstellen.“ Die Winterbacher dachten darüber nach, die Polizei zu holen, entschieden sich aber dagegen.

Nicht alle Kernenspieler, so Kurz, verhielten sich aggressiv. Torwart Benjamin Daur und Spielführer Nezir Selimaj beispielsweise versuchten zu schlichten. „Die haben sich auch bei uns entschuldigt“, sagt Kurz.

Dass die Begegnung so eskalierte, ist für ihn nicht nachvollziehbar, auch wenn es in Hälfte eins schon einen Vorfall gegeben hatte. Kurz selbst hatte einen Faustschlag auf den Hinterkopf bekommen. In früheren Begegnungen hatte es keine Probleme gegeben. Wie schon im Vorjahr pfiff Kosova-Trainer Cihat Almaz die Partie, weil der eingeteilte Schiedsrichter wegen einer Autopanne zu spät gekommen war. Im Vorjahr endete all das mit einem gemeinsamen Umtrunk zum Saisonende. Diesmal war schon vorher Schluss.

Ein Wiederholungsspiel, so Tobias Kurz, werde es auf keinen Fall geben. „Wir treten da sicher nicht an.“

Von Kosova Kernen konnte niemand etwas zu den Vorfällen sagen. Vorsitzender Syla Tahiri und Abteilungsleiter Miftar Hamza waren am Wochenende weg gewesen und können deshalb dazu keine Angaben machen, die mehr Licht in die Angelegenheit aus Kernener Sicht bringen könnte..

Und was tat sich sonst in der Liga? Wenig. Meister SV Breuningsweiler II und der SC Korb II als Relegationsteilnehmer standen bereits fest.

Kreisliga B I

Die Entscheidung über Platz eins und zwei fällt am letzten Spieltag, SF Höfen-Baach und Anagennisis Schorndorf führen die Staffel weiterhin punktgleich an.

TSV Miedelsbach – SF Höfen-Baach 1:3 (1:2). 1:0 Lars Stoll (23.), 1:1 Ivan Saggio (32.), 1:2 Kevin Pilih (41.), 1:3 Kevin Pilih (49.).

KSV Zrinski Waiblingen – TSV Neustadt 6:1 (2:0). 1:0 Mario Vujica (13.), 2:0 Christos Kourtidis (44.), 3:0 Christos Kourtidis (55.), 4:0 Jakob Raic (60.), 5:0 Christos Kourtidis (68.), 6:0 Nikola Pasic (70.), 6:1 Dennis Komisel (80.; Strafstoß).

TSG Buhlbronn - SV Hertmannsweiler 1:4 (1:2). 1:0 David Greiner (10.), 1:1 Marius Rieder (20. Minute, Eigentor), 1:2 (35. Minute), 1:3 Marius Rieder (65. Eigentor), 1:4 (82.).

Kreisliga B II

Durch den Sieg von Meister SKG Erbstetten gegen den Großen Alexander steht die Spvgg Kleinaspach als Relegationsteilnehmer fest.

Kreisliga B IV

Meister VfR Birkmannsweiler II steigt auf, der TV Oeffingen II geht in die Relegation. Die Oeffinger setzten sich im Lokalderby gegen den TSV Schmiden II durch.

SC Urbach II - TV Stetten i.R. II 1:2 (0:2). 0:1 Robin Konzmann (27.), 0:2 Stefan Konzmann (29.), 1:2 Ugur Cetinkaya (48.).

TV Weiler – TB Beinstein II 2:3 (2:1). 1:0 Fabian Härer (25.), 2:0 (35.), 2:1 Daniel Jakob (40.), 2:2 (52.), 2:3 Andreas Brandt (90.).

Kreisliga B I Kocher-Rems

Der FC Alfdorf (Vorletzter) ist gegen TSK Schwäbisch Gmünd nicht angetreten, der SV Hintersteinenberg (12.) unterlag beim FC Durlangen mit 1:7.