Fußball im Rems-Murr-Kreis

SV Kaisersbach kassiert deutliche 1:6-Heimpleite

KlasikN15
Nico Klasik (in Schwarz) trifft gleich zweimal für den TSV Schornbach im Duell gegen den TSV Pfedelbach. © Ralph Steinemann Pressefoto

In der Regionalliga Südwest kämpfen die Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach weiter fleißig gegen den Abstieg, die TSG Backnang hat in der Oberliga nach zwei Niederlagen wieder deutlich gepunktet, und in der Landesliga knöpft der TSV Schornbach in einem torreichen Spiel dem Tabellennachbarn aus Pfedelbach drei Punkte ab.

Regionalliga. Bereits am Freitagabend startete das Ländle-Duell der SG Sonnenhof Großaspach gegen den VfR Aalen, bei dem die Hausherren ihre Aufholjagd weiter fortsetzten. David Tomic sorgte in der ersten Minute mit dem 1:0 für Jubelszenen, Can Karatas legte in der 26. Minute nach. Der VfR drehte die Partie mit dem Tor von Steffen Kienle in der 90. Minute nicht mehr.

SG Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 2:1. 1:0 David Tomic (1.), 2:0 Can Karatas (26.), 2:1 Steffen Kienle (90.).

Oberliga. Mit dem 4:1-Heimsieg befreit sich die TSG Backnang nach zwei unglücklichen Niederlagen (in Nöttingen und bei den Stuttgarter Kickers). Auch wenn sein Weggang zum Ende der Saison besiegelt ist, lässt Spielertrainer Mario Marinic nicht nach. Ihm gelingt auf heimischem Rasen ein lupenreiner Hattrick. Die TSG ist damit zurück auf Rang vier.

TSG Backnang - FC Astoria Walldorf II 4:1. 1:0 Mario Marinic (2), 2:0 Mario Marinic (5.), 3:0 Mario Marinic (31.), 3:1 Marvin Alexa (64.), 4:1 Loris Maier (79.).

Verbandsliga. Nach 30 Minuten nimmt die Partie beim FC Holzhausen Fahrt auf und die Zuschauer kommen in den Genuss vieler Tore - vom 5:2 macht der SVF jedoch nur ein eigenes. Janik Michel trifft für den FC, eine Minute später gleicht Fabijan Domic aus. Dank eines Eigentors in der 40. Minute gehen die Gäste sogar in Führung. Doch die kann der SVF nicht halten. Ab der 91. Minute ist Fellbach dank einer Roten Karte in Unterzahl, in der 93. folgt das 5:2.

FC Holzhausen - SV Fellbach 5:2. 1:0 Janik Michel (30.), 1:1 Fabijan Domic (31.), 1:2 Sven Ramic (40., ET), 2:2 Kevin Müller (55.), 3:2 Janik Michel (78., FE), 4:2 Max Brendle (82.), 5:2 Fabio Pfeifhofer (93.).

Landesliga. Der TSV Schornbach ging zu Hause gegen den TSV Pfedelbach nach 30 Minuten in Führung. Doch das sollte sich bis zur Halbzeit noch ändern: Pfedelbach machte in der 38. Minute den Ausgleich und legte nur zwei Minuten vor Halbzeitpfiff noch eins drauf: 1:2. Wieder war es Niko Klasik, der für das Team aus dem Schorndorfer Stadtteil für den Ausgleichstreffer sorgte (60.). Arda Cetinkaya machte neun Minuten später mit dem 3:2 den Sack zu.

Nachdem es für den SV Kaisersbach in den letzten Wochen ganz gut lief, hatte das Team von Trainer Leo Gjini nun eine deutliche Niederlage einzustecken. Gegen Leingarten geht die Partie mit 1:6 zu Ende. Oguz Dogan traf in der 29. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer, doch durch ein unglückliches Eigentor von Abwehrspieler Sascha Munz gingen die Gäste des SV Leingarten mit 1:3 in Führung. Schon zur Halbzeit stand es 1:4, dann zogen die Gäste weiter davon. Zu allem Überfluss kassierte Kaisersbach dann auch noch eine Rote Karte (72.).

SV Kaisersbach - SV Leingarten 1:6. 0:1 Niklas Werner (10.), 0:2 Nico Leihenseder (16.), 1:2 Oguz Dogan (29.), 1:3 Sascha Munz (34., ET), 1:4 Niklas Werner (45.), 1:5 Markus Karr (74.), 1:6 Leon Heichele (89.).

TSV Schornbach - TSV Pfedelbach 3:2. 1:0 Niko Klasik (30.), 1:1 Marco Rehklau (38.), 1:2 Marco Rehklau (43.), 2:2 Niko Klasik (60.), 3:2 Arda Cetinkaya (69.).

In der Regionalliga Südwest kämpfen die Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach weiter fleißig gegen den Abstieg, die TSG Backnang hat in der Oberliga nach zwei Niederlagen wieder deutlich gepunktet, und in der Landesliga knöpft der TSV Schornbach in einem torreichen Spiel dem Tabellennachbarn aus Pfedelbach drei Punkte ab.

{element}

Regionalliga. Bereits am Freitagabend startete das Ländle-Duell der SG Sonnenhof Großaspach gegen den VfR Aalen, bei dem die Hausherren

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper