Fußball im Rems-Murr-Kreis

SV Kaisersbach setzt sich im Derby der Fußball-Landesliga knapp durch

AlkanG9
Gökan Alkan (links, rechts Tom Berger) sorgte für den entscheidenden Treffer im Derby: Mit einem Heber traf er zum 1:0 für den SV Kaisersbach gegen den SV Allmersbach. © Ralph Steinemann Pressefoto

Der SV Kaisersbach bleibt auf Rang vier das bestplatzierte Rems-Murr-Team in der Fußball-Landesliga. Im Derby setzte er sich knapp mit 1:0 gegen den SV Allmersbach durch. Nur hauchdünn entging der Verbandsligist SV Fellbach einer zweistelligen Niederlage. Das 0:9 in Schwäbisch Gmünd war aber heftig genug. Der Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach arbeitet sich so langsam aus dem Tabellenkeller. Immens wichtig war er 1:0-Erfolg gegen den Bahlinger SC.

Regionalliga. Es gibt Hoffnung für die gebeutelte SG Sonnenhof Großaspach im Abstiegskampf. Auf den 4:0-Sieg in Pirmasens ließ die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen den 1:0-Heimsieg gegen den Bahlinger SC folgen. Es war der erste Heimerfolg seit dem 5. November 2021. Bahlingen kam zunächst besser ins Spiel – ohne zählbaren Erfolg jedoch. Nach 23 Minuten gingen die Großaspacher in Führung. Yamar Yarbrough spielte einen Diagonalball auf Sascha Mölders. Der flankte auf Dominik Salz, der den Ball zum 1:0 einköpfte. Zu Beginn der zweiten 45 Minuten hatte Großaspach Glück, dass Bahlingen die Schwächephase nicht ausnutzte. Erst in der Schlussphase kam die SG wieder zur Torchancen, ein zweiter Treffer kam aber nicht mehr hinzu. Mit diesem Sieg schob sich Großaspach auf den 15. Rang, der voraussichtlich den Ligaverbleib bedeutet.

SG Sonnenhof Großaspach – Bahlinger SC 1:0 (1:0). 1:0 Dominik Salz (23.).

Oberliga. Es flutscht bei der TSG Backnang im neuen Jahr. Nach dem 4:0 gegen den FV Lörrach-Brombach gewann sie erneut mit diesem Ergebnis, dieses Mal gegen Oberachern. Damit verteidigten die Backnanger ihren sehr guten vierten Platz vor dem punktgleichen 1. CfR Pforzheim.

TSG Backnang – SV Oberachern 4:0 (2:0). 1:0 Loris Maier (27.), 2:0 Mario Marinic (42.), 3:0 Julian Geldner (64.), 4:0 Mario Marinic (81.).

Verbandsliga. Eine fürchterliche 0:9-Packung kassierte der SV Fellbach beim 1. FC Normannia Gmünd und rutschte auf den 14. Tabellenplatz ab. Schon zur Pause war die Partie beim 3:0 entschieden. Für die Gmünder trafen Coppola Anthony, Jermain Ibrahim und Alexander Aschauer jeweils doppelt.

1. FC Normannia Gmünd – SV Fellbach 9:0 (3:0). 1:0 Coppola Anthony (11.), 2:0 Coppola Anthony (28.), 3:0 Jermain Ibrahim (44.), 4:0 Alexander Aschauer (47.), 5:0 Jermain Ibrahim (51.), 6:0 Marvin Gnaase (61.), 7:0 Marvin Gnaase (62.), 8:0 Patrick Fossi (76.), 9:0 Alexander Aschauer (89.).

Landesliga. Im Topspiel der Landesliga trafen die Rems-Murr-Mannschaften Kaisersbach und Allmersbach aufeinander. Auf dem sehr weichen und schwer bespielbaren Rasen blieb der Derby-Charakter in der ersten Halbzeit auf der Strecke. Die beiden Teams tasteten sich nach der verlängerten Winterpause wieder vorsichtig heran. Gefährliche Torchancen sahen die Zuschauer auf keiner Seite. Erst nach der Halbzeit machten die Gastgeber deutlich mehr Druck, drängten Allmersbach tief in die eigene Hälfte zurück. Durch einen individuellen Fehler klingelte es zum 1:0: Nach einem Fehlpass des Allmersbachers Marius Gebhardt direkt in die Füße des Spielführers Gökan Alkan ging Kaisersbach in Führung. Dem Ganzen hatte Allmersbach über weite Strecken der Spielzeit wenig entgegenzusetzen. Erst rund fünf Minuten vor Schluss drängte der SVA auf den Ausgleichstreffer. Doch die Kaisersbacher verteidigten leidenschaftlich. Der Allmersbacher Druck aufs Tor kam zu spät und nicht entschlossen genug.

Auf verlorenem Posten stand der TV Oeffingen beim neuen Tabellenführer Spfr Schwäbisch Hall (0:2). Der profitierte von einem Patzer des bisherigen Spitzenreiters Neckarsulm (2:5 in Obersontheim). Immerhin einen Punkt trotzte der SV Breuningsweiler dem Tabellendritten FV Löchgau ab – was ihn in der Tabelle aber nicht voran brachte. Einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf sicherte sich der TSV Schornbach beim 3:1 gegen Germania Bietigheim, musste aber in der Schlussphase zittern.

Der TSV Schwaikheim war am Wochenende spielfrei.

SV Kaisersbach – SV Allmersbach 1:0 (0:0). 1:0 Gökan Alkan (57.)

SF Schwäbisch Hall – TV Oeffingen 2:0 (0:0). 1:0 Ali Gutda Gökdemir (64.), 2:0 Selcuk Vural (74.).

TSV Schornbach – SV Germania Bietigheim 3:1 (2:0). 1:0 Niklas Müller (21./Strafstoß), 2:0 Timo Morawietz (23.), 2:1 Riccardo Macorig (92.), 3:1 Michael Kowalski (95.).

SV Breuningsweiler – FV Löchgau 0:0.

Der SV Kaisersbach bleibt auf Rang vier das bestplatzierte Rems-Murr-Team in der Fußball-Landesliga. Im Derby setzte er sich knapp mit 1:0 gegen den SV Allmersbach durch. Nur hauchdünn entging der Verbandsligist SV Fellbach einer zweistelligen Niederlage. Das 0:9 in Schwäbisch Gmünd war aber heftig genug. Der Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach arbeitet sich so langsam aus dem Tabellenkeller. Immens wichtig war er 1:0-Erfolg gegen den Bahlinger SC.

Regionalliga.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper