Rems-Murr-Sport

Tore in der Halbzeitpause braucht kein Mensch

StrohmayerT6_0
Die SG Schorndorf scheint ihre Krise überwunden zu haben, steht jetzt vor einem schweren Spiel in Nellmersbach © Gisbert Niederführ

In der Bundesliga schießen sie mittlerweile auch Tore in der Halbzeitpause. Der Videobeweis macht’s möglich. In den Rems-Murr-Fußballligen braucht das niemand. Hier liefern die Vereine auch so jedes Wochenende aufs Neue Überraschendes.

Bezirksliga

Zum Beispiel die Wiederauferstehung der SG Schorndorf. Nach dem 0:5 bei der TSG Backnang am Boden hat der Tabellenführer danach fünfmal (inklusive Pokal) gewonnen und einmal Unentschieden gespielt. Zuletzt bezwang er den bis dahin souveränen, härtesten Verfolger SV Allmersbach mit 3:0. Damit hat er eine zumindest theoretische Vorentscheidung zugunsten der Allmersbacher verhindert. Ausruhen kann sich die SG darauf nicht,  und schon gar nicht am Sonntag, wenn sie zum TSV Nellmersbach muss. Wir schauen uns das mit der Kamera an.

Auch die Allmersbacher haben kein leichtes Spiel, vor sich. Der SV Unterweissach ist zu Gast und  nach der Niederlage am Mittwoch in Sulzbach sicher darauf bedacht, nicht noch mehr Punkte abzugeben.  In den Kampf um die Aufstiegsplätze kann außer Allmersbach und Schorndorf kaum noch jemand eingreifen, auch die SV Remshalden hat sich mehr oder weniger davon verabschiedet (fünf Punkte erst in der Rückrunde). Da scheint nicht mal sicher, ob die SVR den VfR Murrhardt schlagen kann.  In allen anderen Partien geht es um den Abstiegskampf.  Der SC Korb hat sich am Mittwoch fürs Erste herausgezogen und kann die Vorlage vom 2:1 gegen Murrhardt nun gleich mit dem nächsten Dreier verwerten: Bei Schlusslicht Viktoria Backnang haben bisher fast alle gewonnen. Der Korber Sieg im Nachholspiel schmerzt vor allem den VfL Winterbach, der auch in Kaisersbach droht, leer auszugehen. Den TSV Oberbrüden haben die Korber auf den Relegationsplatz zurückgeworfen. Den sofort wieder zu verlassen, wird gegen die TSG Backnang II  schwer werden.  Hoffen kann der TSV zumindest darauf, dass die Fellbacher in Sulzbach-Laufen leer ausgehen.

Unser Toto-Tipp

Bezirksliga Rems/Murr

              Viktoria Backnang - SC Korb              2       

SV Kaisersbach - VfL Winterbach             1

TSV Nellmersbach - SG Schorndorf          0

TSV Oberbrüden - TSG Backnang II          0

Sulzbach/Laufen - SV Fellbach II                1

SV Remshalden - VfR Murrhardt                 1

SV Allmersbach - SV Unterweissach           0

Kreisliga A

In der A I ist allein schon überraschend, dass der TSV Leutenbach so vornewegmarschiert. Nach kurzer Schwächephase siegt er mittlerweile wieder, hat mit dem SC Urbach aber nun einen in der Rückrunde sehr erfolgreichen Gegner (17 Punkte wie auch die Leutenbacher) zu Gast. Deutlich besser als in der Vorrunde präsentiert sich der TSV Haubersbronn, hatte aber zuletzt den Tabellenführer zum  Gegner – und nun wartet der Zweitplatzierte, der KTSV Hößlinswart (Mittwochspiel). Hier spricht alles für die nächste Niederlage. Nichts aber toppt in diesem Jahr die Quote des TV Stetten, weshalb er auch zum SV Hegnach als Favorit fährt.  Immer weniger dagegen gelingt der SG Weinstadt.  Weil die Kurve bei Schlusslicht SV Steinbach in die entgegengesetzte Richtung zeigt, muss man für Weinstädter selbst auf eigenem Platz das Schlimmste fürchten. Aus der Abstiegszone heraus wiederum arbeiten sich derzeit die SF Höfen. Nicht ausgeschlossen, dass sie das gegen das TB Beinstein fortsetzen. Dann könnten sie sogar den SSV Steinach-Reichenbach überholen, dem 2018 weiterhin nur wenig gelingt und der deshalb als Außenseiter zum TSV Schmiden fährt. Offen ist die Begegnung  TV Weiler  SV Breuningsweiler II. Beide Teams liefern seit Wochen recht wechselhafte Ergebnisse.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 1 Rems/Murr

KTSV Hößlinswart - TSV Haubersbronn      1

SV Hegnach - TV Stetten                             2

Spfr Höfen/Baach - TB Beinstein                  1

TV Weiler/Rems - SV Breuningsweiler II       1

TSV Schmiden - Steinach/Reichenbach       1

TSV Leutenbach - SC Urbach                        1

SG Weinstadt - SV Steinbach                         0

In der A II gibt es nur ein Konstante: Spitzenreiter SV Steinbach II. immer noch ist er unbesiegt. Vielleicht kann das die SVG Kirchberg ändern, die eine fulminante Rückrunde spielt (17 Punkte). Nicht viel schlechter ist der FSV Weiler zum Stein (13 Punkte), der zum TSV Schwaikheim II fährt und auf eine Mannschaf trifft, die unter der Woche beim TSC Murrhardt mit einem 4:1-Erfolg überrascht hat.  Der FC Welzheim hat Platz zwei behauptet und sollte das auch gegen die SKG Erbstetten schaffen. Vor einem der wichtigsten Rückrundenspiele steht der TSV Althütte. Der Vorletzte braucht beim Letzten, Spvgg Unterrot, einen Sieg.

Unser Toto-Tipp

Kreisliga A Staffel 2 Rems/Murr

TSV Schwaikheim II - FSV Weiler z.Stein               0

FV Sulzbach/Murr - FC Oberrot                               1

Spvgg Kirchberg/Murr - SV Steinbach II                  2

Spvgg Unterrot - TSV Althütte                                  0

SK Fichtenberg - VfR Birkmannsweiler II                  0

FC Welzheim 06 - SKG Erbstetten                            1

TSC Murrhardt - TSV Lippoldsweiler                         1

Kreisliga B

In der B I verliert der TSV Schlechtbach die Tabellenführung, er kann Gastgeber Iraklis Waiblingen aber auch endgültig aus dem Aufstiegsrennen kicken. Wenn dann auch noch der SV Hertmannsweiler Anagennisis  Schorndorf schlägt, liefe alles für die Schlechtbacher. Dann säßen ihnen womöglich nur noch die Plüderhäuser (Favorit in Strümpfelbach) im Nacken.

In der B II hat der Große Alexander Backnang im Nachholspiel in Murrhardt seine Stärke demonstriert (11:1), vor allem die Spvgg Kleinaspach bleibt ihm auf den Fersen. Am Wochenende haben die beiden (und auch der TAHV Gaildorf) mit Sulzbach-Laufen II, Murrhardt II sowie Vikt. Backnang II leichte Aufgaben vor sich. Das gilt auch für die Topteams in der B III (FSV Waiblingen II und SV Allmersbach III) und B IV (TV Oeffingen II und Zrinski Waiblingen II).

Alle Spiele, alle Tabellen, alle Fakten zu den Rems-Murr-Ligen gibt es hier.