Handball im Rems-Murr-Kreis

Trotz 46 Spielausfällen an einem Wochenende: Noch droht kein Saisonabbruch

handballbild
Symbolbild. © Pixabay

Corona stört den Handball-Spielbetrieb empfindlich: Inklusive Jugendbereich gab es am Wochenende, 12./13. Februar, auf württembergischer Verbandsebene 46 kurzfristig abgesetzte Partien. Darunter war auch das Württembergliga-Derby zwischen den Männern des VfL Waiblingen und der SF Schwaikheim. Dennoch ist HVW-Manager Thomas Dieterich zuversichtlich, dass die Saison regulär zu Ende geführt werden kann.

Freilich sei es ligenweit schon eine hohe Zahl an coronabedingten Spielausfällen. Insgesamt liege die Quote der ausgetragenen Partien verbandsweit aber immer noch bei 75 Prozent. „Wir haben mit mehr Ausfällen gerechnet“, sagt Dieterich.

Was auffällt: „Je höher die Liga, desto eher wurde gespielt.“ Ähnlich sind die Zahlen in den Bezirken. Im Bereich Rems-Stuttgart fanden am Wochenende sogar 86 Prozent der Begegnungen bei Aktiven und Jugend stattgefunden.

Laut HVW-Manager Thomas Dieterich gibt es noch Ausweichtermine für abgesetzte Handballspiele 

Einen vorzeitigen Saisonabbruch befürchtet der HVW-Manager trotz möglicher Wettbewerbsverzerrung deshalb derzeit nicht. Zumal noch Ausweichtermine zur Verfügung stünden. Als letztmöglicher Spieltermin wurde bei den Aktiven der 22. Mai festgelegt.

Sollte es wider Erwarten doch zum Abbruch kommen, will der HVW, sofern mindestens eine Halbserie absolviert ist, bei der Berechnung der Tabellen erneut die Quotientenregel anwenden. Dabei werden die Pluspunkte der Teams durch die jeweils absolvierten Spiele geteilt und mit 100 multipliziert. Damit wären auch Auf- und Absteiger ermittelt.

Corona stört den Handball-Spielbetrieb empfindlich: Inklusive Jugendbereich gab es am Wochenende, 12./13. Februar, auf württembergischer Verbandsebene 46 kurzfristig abgesetzte Partien. Darunter war auch das Württembergliga-Derby zwischen den Männern des VfL Waiblingen und der SF Schwaikheim. Dennoch ist HVW-Manager Thomas Dieterich zuversichtlich, dass die Saison regulär zu Ende geführt werden kann.

Freilich sei es ligenweit schon eine hohe Zahl an coronabedingten Spielausfällen.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper