Handball im Rems-Murr-Kreis

Waiblingen weiter vorne in der 2. Handball-Bundesliga: Vizemeister kann den VfL nicht stoppen

WulfM3
Weiter Spitzenreiter in der 2. Handball-Bundesliga: Mariel Wulf mit dem VfL Waiblingen (rotes Trikot). © Ralph Steinemann Pressefoto

(fmo). Big Points für die Zweitligahandballerinnen des VfL Waiblingen: Dank der bärenstarken Leistung der VfL-Abwehr und der Torhüterin Celina Meissner bezwang der Spitzenreiter den Tabellenzweiten und letztjährigen Vizemeister Füchse Berlin mit 22:20 Toren (11:8). Mit dem achten Sieg in Folge behielten die Waiblingerinnen nicht nur ihre weiße Weste, sondern bauten ihren Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten HSV Solingen-Gräfrath (27:25-Sieg in Göppingen) auf drei Punkte aus.

Schon

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion