Handball im Rems-Murr-Kreis

Waiblinger Handballerinnen mit Personalsorgen vor schwerem Heimspiel

MuellerA19
Mit ziemlicher Sicherheit wird Co-Trainer Adrian Müller auch diesmal wieder die Verantwortung auf der VfL-Bank tragen. © Ralph Steinemann

(sch). Spiele der Waiblinger Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen gegen den TSV Nord Harrislee sind normalerweise umkämpft und eng. In der Vorrunde setzte es für den VfL aber eine Sechs-Tore-Niederlage. Im Heimspiel will sich das Team nun revanchieren. Personell sieht’s indes nicht ganz so rosig aus.

VfL Waiblingen (7. Platz, 23:21 Punkte) – TSV Nord Harrislee (8. Platz, 20:22 Punkte; Samstag, 18.30 Uhr). Langsam neigt sich die Saison dem Ende zu, noch vier

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich