Handball im Rems-Murr-Kreis

Waiblinger Zweitliga-Handballerinnen gewinnen letztes Heimspiel mit Müh’ und Not

HammerC50
Der VfL Waiblingen tat sich sehr schwer im letzten Heimspiel der Saison gegen den Vorletzten. Hier versucht sich Caren Hammer gegen Isabel Wolff durchzusetzen (rechts Jasmin Eckert und verdeckt Sinah Hagen). © Ralph Steinemann Pressefoto

Es wird Zeit, dass die Zweitligasaison vorbei ist. Nach einer insbesondere vor der Pause sehr schwachen Vorstellung haben sich die Handballerinnen des VfL Waiblingen im abschließenden Heimspiel gerade noch so mit 28:27 (14:15) gegen den HC Rödertal durchgesetzt. Der als Absteiger feststehende Vorletzte hätte einen Punkt verdient gehabt, scheiterte aber am Unvermögen – und am Pfosten.

Niemand hatte vermutet, dass sich die als Tabellensechster ins Spiel gegangenen Waiblingerinnen gegen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich