Rems-Murr-Sport

Waiblinger Zweitliga-Handballerinnen müssen nach blöder Heimpleite Moral zeigen

ZeitzT21
Das Team von VfL-Trainer Thomas Zeitz (von links Aaricia Smits, Julia Schraml, Kyra Teixeira da Silva, Alina Ridder) steht vor der Partie in Harrislee unter gehörigem Druck. © Ralph Steinemann

Wie sehr steckt den Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen die völlig unnötige Heimniederlage gegen den TuS Lintfort in den Knochen? Das wird sich im nächsten Auswärtsspiel zeigen, es geht an die dänische Grenze. Schon die Anfahrt ist eine Strapaze – und der Gegner nur mit einem Leistungssprung zu schlagen.

TSV Nord Harrislee (8. Platz, 10:14 Punkte) – VfL Waiblingen (7. Platz, 12:10 Punkte; Samstag, 17.30 Uhr). Das Team des VfL schafft es einfach nicht,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich