Rems-Murr-Sport

Waiblinger Zweitliga-Handballerinnen müssen sich Zwickau beugen

SchramlJ4
Julia Schraml (mit Ball) überzeugte in ihrem ersten Spiel in dieser Saison im Zweitligateam des VfL Waiblingen. Gegen den Favoriten BSV Sachsen Zwickau (von links Petra Nagy, Alisa Pester und Katarina Pavlovic) reichte es aber nicht zu einem Sieg für den VfL. © Ralph Steinemann Pressefoto

Im Geisterspiel in der heimischen Rundsporthalle haben die Handballerinnen des VfL Waiblingen dem Zweitliga-Favoriten BSV Sachsen Zwickau alles abverlangt. Dass es nicht zu Punkten gereicht hat, lag an der zu schwachen Leistung im Angriff. Dennoch fiel die Niederlage der Gastgeberinnen mit 18:23 etwas zu hoch aus.

Woran es der jungen Waiblinger Mannschaft noch mangelt, zeigte sich in der Schlüsselszene der Partie gegen die mit erstligaerfahrenen Spielerinnen gespickten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar