Rems-Murr-Sport

Was der DFB - endlich - von den Württembergern lernt

Jugendfussball-Spieltag in neuer Form, es spielen Mannschaften gegeneinander ohne Ergebnis, zwischen den Spielfeldern ist eine a
Acht Jahre alt ist dieses Foto bereits. Schon damals gab es im Bezirk Jugendfußball-Spieltage in neuer Form. Mannschaften spielten gegeneinander ohne Ergebnis, zwischen den Spielfeldern war eine allgemeine Bewegungszone aufgebaut, in der getobt, gespielt oder auch Fußball geübt werden konnte. © Ralph Steinemann Pressefoto

Politiker sind es gewöhnt, und auch Mitarbeiter beim Fußballverband müssen es offenbar lernen: Manches dauert unglaublich lange, bis es sich durchsetzt. So sprach sich der WFV bereits Ende der 1980er Jahre dafür aus, für die Jüngsten die Spielfelder zu verkleinern, neue Spielformen zu entwickeln, damit der Fußballnachwuchs nicht nur im Training, sondern auch in Spielen möglichst viele Ballkontakte hat. Nun, über 30 Jahre später, forciert das auch der Deutsche Fußball-Bund. Corona hat das

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar