Rems-Murr-Sport

Wegen Corona: VfL Waiblingen hat Einbußen in fünfstelliger Höhe

Rolf Klingler
Corona hat alles im Griff, auch den VfL Waiblingen. Laut Rolf Klingler könnte der Etat in der kommenden Saison geringer ausfallen. © Heiko Potthoff

Den VfL Waiblingen trifft der zweite Lockdown ganz besonders. Der Handballverein benötigt einen höheren Etat als andere Clubs, weil es außer dem Amateurbereich auch das kostenintensive Zweitliga-Frauenteam gibt. Nun stehen hohen Einnahmeverlusten gestiegene Ausgaben gegenüber. Existenzbedrohend ist die Lage laut Vorstandssprecher Rolf Klingler nicht. Doch was die Planung angeht, gibt es zwei Risikofaktoren.

Klingler bezeichnet die laufende Saison als „brutal hart“. Die Männer haben in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich