Fußball in Rems-Murr

Wie geht's weiter im Amateurfußball? Ohne Auf- und Abstiegsrunde

Fußball. Der Württembergische Fußballverband hat auf die neuesten Beschlüsse der Ministerpräsidentenrunde reagiert, aber noch nichts für die Zukunft beschlossen. Er hat aber zwei Szenarien für eine Fortsetzung der Saison entworfen, zu denen sich die Vereine bis zum 17. Februar äußern sollen. Eine Entscheidung über die Ordnungsänderung wird der WFV-Beirat am 19. Februar treffen. Klar ist aber schon jetzt: Auf- oder Abstiegsrunden wird es nicht geben. Dazu fehlt die Zeit. Und es besteht die Gefahr, dass die Saison annulliert werden muss.

Die beiden Szenarien sehen so aus:

„Wird der Spielbetrieb nach dem 7. März, spätestens aber bis zum 9. Mai wieder aufgenommen, werden nur die Vorrunden abgeschlossen und so direkte Auf- und Absteiger ermittelt. Direkt im Anschluss daran wird in diesem Fall noch die Relegation ausgetragen.

Es droht auch die Annullierung

Sollte der Spielbetrieb bis zum 9. Mai nicht wieder aufgenommen werden können, bleibt nur die Annullierung der laufenden Saison mit der Folge, dass weder Auf- noch Absteiger ermittelt werden können und mit demselben Teilnehmerfeld in die Folgesaison 2021/22 gestartet werden muss.“

Die Szenarien gelten für Männer, Frauen und die überbezirklichen Staffeln der Jugend. „Aufgrund abweichender Spielmodi und sehr kleiner Staffelgrößen werden einige wenige Ausnahmen für einzelne Staffeln gewährt.“