Rems-Murr-Sport

Wie verhext: Andrea Rothfuss aus Rommelshausen auch in Super-Kombination Vierte

World Para Snow Sports Championships 2022 / Lillehammer (Norway)ROTHFUSS, ANDREA (LW 6/8-2, VSG Mitteltal)
Andrea Rothfuss kämpft bei der Para-WM im norwegischen Lillehammer um Medaillen. © Ralf Kuckuck

Es ist wieder nichts geworden mit einem Treppchenplatz für Ski-Star Andrea Rothfuss aus Kernen-Rommelshausen. Nach vierten Plätzen in der Abfahrt und im Super-G wurde die 32-Jährige am Montag, 17. Januar 2022, bei der Para-WM im norwegischen Lillehammer auch in der Super-Kombination Vierte.

Dabei hatte es zunächst so gut ausgesehen. Hinter Varvara Voronchikhina (Russisches Paralympisches Komitee; 1:11,77 Minuten) und der alten Rivalin Marie Bochet (Frankreich, 1:12,54 Min.) sicherte sich Rothfuss in der ersten Kombinationsdisziplin, dem Super-G, in 1:16,17 Min. Rang drei. Auf der schwierigen Strecke gab es zahlreiche Ausfälle.

Eine andere Deutsche ist besser als Rothfuss

Die Bronzemedaille verlor Rothfuss ein paar Stunden darauf im Slalom, in jener Disziplin also, in der sie 2014 in Sotschi Paralympicssiegerin geworden war. Die Bayerin Anna-Maria Rieder, die zweite Deutsche im Feld, schnappte der Kollegin dank eines Toprennens (49,91 Sek.) mit zusammengerechnet 25 Hundertsteln Vorsprung das Edelmetall weg. Es siegte erneut Voronchikhina (46,95) vor Bochet (47,14).

So sieht das Gesamtergebnis aus:  Gold für Voronchikhina (1:58,72 Minuten), Silber für Bochet (1:59,68), Bronze für Rieder (2:08,47), Platz vier für Andrea Rothfuss (2:08,72). 

Ihr Ergebnis sieht die Rommelshäuserin mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "Ich freue mich total für meine Teamkollegin. Aber ich ärgere mich schon ein bisschen über meine Leistung im Slalom. Da bin ich ein bisschen zu schleppend reingekommen und hatte unten noch einen Fehler."

Die nächste Chance auf eine Medaille hat Andrea Rothfuss am Donnerstag, 20. Januar (9.30 bis 11 Uhr und 13 bis 15 Uhr), in ihrer Lieblingsdisziplin, dem Riesenslalom. Zum Abschluss findet am Samstag, 22. Januar, der Slalom der Frauen statt (9.30 bis 10.30 Uhr und 12.30 bis 14 Uhr). Auf Youtube gibt's von der WM einen Livestream (https://www.youtube.com/watch?v=i6GKnv6eIx8).

Es ist wieder nichts geworden mit einem Treppchenplatz für Ski-Star Andrea Rothfuss aus Kernen-Rommelshausen. Nach vierten Plätzen in der Abfahrt und im Super-G wurde die 32-Jährige am Montag, 17. Januar 2022, bei der Para-WM im norwegischen Lillehammer auch in der Super-Kombination Vierte.

Dabei hatte es zunächst so gut ausgesehen. Hinter Varvara Voronchikhina (Russisches Paralympisches Komitee; 1:11,77 Minuten) und der alten Rivalin Marie Bochet (Frankreich, 1:12,54 Min.) sicherte

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper