Rems-Murr-Sport

WM-Finale: Hanna Klein wird elfte

9652efab-e0ba-4b50-80ce-af15c5a220d1.jpg_0
Platz elf: Hanna Klein hält sich auch im Finale gut. © Bernd Thissen

Schorndorf/London.
Hanna Klein ist im WM-Finale über 1500 Meter Vorletzte geworden. In einem starken Rennen landete sie mit einer Zeit von 4:06,22 Minuten am Ende auf dem elften Platz. Klein hielt sich lange zurück und lief die kurze Strecke auf der Innenbahn. Am Ende konnte sie mit der Konkurrenz nicht ganz mithalten. Dennoch kann die 24-Jährige von der SG Schorndorf mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden sein. Vor 60 000 Zuschauern lief sie zum ersten mal in einem WM-Finale mit.

Die Athletin von der SG Schorndorf war als Fünfte in 4:04,45 Minuten direkt ins Finale eingezogen und hatte dabei sogar Weltrekordlerin und Titelverteidigerin Genzebe Dibaba aus Äthiopien hinter sich gelassen. Dabei war bereits der Einzug ins Halbfinale für die 24-Jährige ein Riesenerfolg gewesen.