Leichtathletik Rems-Murr

Zwei Deutsche Meister aus dem Rems-Murr-Kreis: Nina Ndubuisi und Luis Schaich

ndubuisi
Nina Ndubuisi von der SG Schorndorf wurde bei der Hallen-DM der U 20 ihrer Favoritenrolle im Kugelstoßen gerecht. © Iris Hensel

(bmü). Wie bereits kurz berichtet haben Nina Ndubuisi (SG Schorndorf) und Luis Schaich (SV Winnenden) bei den deutschen Jugendhallenmeisterschaften der U 20 im Sindelfinger Glaspalast Gold gewonnen. Während Erstere ihrer Favoritenrolle im Kugelstoßen gerecht wurde, überraschte Schaich über die 800-Meter-Distanz.

Ndubuisi, Zweite der Weltbestenliste, erwischte mit 16,18 Metern einen guten Start in den Kugelstoßwettkampf, lag mit ihrer Weite jedoch mit drei Zentimetern Rückstand auf dem zweiten Rang. Mit einer Verbesserung auf 16,63 m im zweiten Durchgang gelang der Schorndorferin der Sprung an die Spitze.

Diese Weite konnte keine der anderen Athletinnen mehr übertreffen. So durfte sich Ndubuisi als Athletin des jüngeren U-20-Jahrgangs über ihren ersten deutschen Meistertitel in der Halle freuen, bevor am kommenden Wochenende, 26./27. Februar, ihr erster Start bei einer DM der Aktiven ansteht.

Luis Schaich mischt bei Hallen-DM über 800 Meter gleich vorne mit 

Mittelstreckler Luis Schaich von der SV Winnenden drückte bereits in seinem 800-Meter-Vorlauf aufs Tempo. Er siegte in 1:54,70 Minuten und qualifiziert sich als Vorlaufschnellster fürs Finale. In diesem wollte der Athlet von Anfang an vorne mitmischen, um sich eine gute Ausgangsposition für den Schlussspurt zu verschaffen.

Schaich machte nach dem Start Druck und setzte sich im Vorderfeld fest. Nach viel Gerangel übernahm das Talent auf der zweiten Runde die Führung und gab sie nicht mehr ab. Auf der Zielgerade legte der Winnender sogar noch mal zu und triumphierte in 1:54,87 Minuten.

Aaron Krings von der SG Weinstadt bei Hallen-DM Sechster über 60 m

Ebenfalls in Sindelfingen am Start war Aaron Krings von der SG Weinstadt. Im Vorlauf über 60 m reichte er nicht ganz an seine Bestleistung heran und wurde in 7,15 Sekunden Sechster. Über 200 m verpasste der Weinstädter in 23,60 sec. die Finalläufe und belegte Platz 20.

Zusammen mit Vereinskollege Emanuel Patnaik sowie Luis Schaich und Patrick Heinzelmann (beide SV Winnenden) startete Krings zudem über die 4 x 200 m. Das Quartett erreichte in 1:32,43 min. den siebten Platz.

Wurftalent Antonia Engelke (SV Winnenden) verpasste im Diskuswurf ganz knapp das Finale der besten acht. Sie belegte mit 41,31 m Rang neun.

Bianca Böhnke vom VfL Waiblingen stark in höherer Altersklasse

Der VfL Waiblingen war im Glaspalast mit zwei Startern vertreten. Bianca Böhnke, eigentlich noch in der U18 startberechtigt, lief bei der U20 über die 3000 m unter die Top zehn in Deutschland. Sie belegte in 10:15,69 min. den neunten Platz.

Im Hammerwurf der U 20 überzeugte Gioia Aileen Mazza mit der Weite von 46,53 m im ersten Versuch. Damit sicherte sich die Waiblingerin die Teilnahme am Endkampf. Sie wurde Achte.

Hoch hinaus ging es für Joshua Stallbaum (TSV Schmiden) im Stabhochsprung. Mit 4,40 m belegte er ebenfalls den achten Rang. Teamkollege Matteo Stauß lief über die 1500 Meter in 4:12,30 min. auf Platz 20.

(bmü). Wie bereits kurz berichtet haben Nina Ndubuisi (SG Schorndorf) und Luis Schaich (SV Winnenden) bei den deutschen Jugendhallenmeisterschaften der U 20 im Sindelfinger Glaspalast Gold gewonnen. Während Erstere ihrer Favoritenrolle im Kugelstoßen gerecht wurde, überraschte Schaich über die 800-Meter-Distanz.

Ndubuisi, Zweite der Weltbestenliste, erwischte mit 16,18 Metern einen guten Start in den Kugelstoßwettkampf, lag mit ihrer Weite jedoch mit drei Zentimetern Rückstand auf dem

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper