Handball im Rems-Murr-Kreis

Zweitliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen retten im Schlussspurt einen Punkt

JaegerV15
Vivien Jäger (beim Wurf, hier gegen Herrenberg) zeigte eine gute Leistung in Solingen. Dennoch musste sich der VfL Waiblingen beim Drittletzten mit einem Remis begnügen. © Ralph Steinemann Pressefoto

Am Ende der Zweitliga-Partie zwischen der SG 09 Kirchhof und den Handballerinnen des VfL Waiblingen ist bei keinem der beiden Teams richtiger Jubel aufgekommen nach dem 22:22-Unentschieden (12:8). Beim Gastgeber nicht, da er eine Dreiviertelstunde den VfL im Griff hatte und schon mit 19:13 führte. Bei den Waiblingerinnen nicht, da sie in der Schlusssekunde den Sieg verpassten.

Ein Waiblinger Erfolg wäre angesichts des Spielverlaufs aber auch sehr schmeichelhaft für die Gäste gewesen.

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion