2. Bundesliga

Sandhausen: Fehlendes «Matchglück» zurückgewinnen

Alois Schwartz
Sandhausens Trainer Alois Schwartz geht übers Spielfeld. © Uwe Anspach

Sandhausen (dpa/lsw) - Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen hofft, dass das «Matchglück» zu seiner Mannschaft zurückkehrt. Nach vier sieglosen Partien in Serie will der SVS beim FC St. Pauli am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) wieder drei Zähler einfahren. «Wir haben sehr, sehr engagiert und sehr, sehr konzentriert trainiert», sagte Schwartz am Freitag. Nach drei knappen Niederlagen habe der Punktgewinn zuletzt gegen den 1. FC Kaiserslautern (0:0) seinem Team «gutgetan», so der 55-Jährige.

Nichtsdestotrotz fordert Schwartz von seiner Mannschaft, dass sie mutiger spielt als in den vergangenen Wochen. Gegen St. Pauli erwartet er ohnehin eine schwierige Auswärtsaufgabe. «Es macht immer Spaß dort zu spielen, aber man weiß auch, was auf einen zukommt.» Am Millerntor kommt es auch zum Wiedersehen mit Außenverteidiger Leart Paqarada, der von 2014 bis 2020 für Sandhausen aktiv war und nun für die Hamburger spielt.