Rems-Murr-Sport

Schorndorfer Radprofi Jannik Steimle schwer gestürzt

radrennen
In Belgien schwer gestürzt: Jannik Steimle, als er 2018 in Schorndorf antrat. © Benjamin Büttner

Der seit Jahresbeginn in Schorndorf lebende Radprofi Jannik Steimle ist beim Eintagesrennen Nokere Koerse in Belgien gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Steimle fährt seit 2019 für das Team Deceuninck-Quick-Step, der Mannschaft von Sprintstar Mark Cavendish. In Belgien war er in der Schlussphase des Rennens, so vermeldet es der Spiegel, zu Fall gekommen, zunächst reglos liegen geblieben und musste schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 24-Jährige habe eine Schultereckgelenksprengung, einen Rippenbruch, eine leichte Lungenverletzung sowie eine Gehirnerschütterung erlitten. Die Schulter müsse operiert werden.

Eine Operation ist wahrscheinlich nicht zu vermeiden

Dem Portal Radsportnews hat Steimles Team mitgeteilt, dass zunächst eine ausgekugelte Schulter diagnostiziert worden sei. Bei den Untersuchungen im Krankenhaus seien zudem eine gebrochene Rippe, eine geringere Luftansammlung in der Lunge sowie eine Gehirnerschütterung festgestellt worden. Ein CT-Scan habe weitere Hirnschädigungen jedoch ausgeschlossen.

Steimle war rund fünf Kilometer vor dem Ziel gestürzt und erhielt vom Rennarzt Erste Hilfe, ehe er ins Krankenhaus gebracht wurde. Sein Teamkollege Mark Cavendish, der ebenfalls zu Boden gegangen war, konnte dagegen das Rennen beenden.

Der seit Jahresbeginn in Schorndorf lebende Radprofi Jannik Steimle ist beim Eintagesrennen Nokere Koerse in Belgien gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Steimle fährt seit 2019 für das Team Deceuninck-Quick-Step, der Mannschaft von Sprintstar Mark Cavendish. In Belgien war er in der Schlussphase des Rennens, so vermeldet es der Spiegel, zu Fall gekommen, zunächst reglos liegen geblieben und musste schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 24-Jährige

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper