Tour de France Femmes

Schweizerin Reusser gewinnt vierte Etappe - Erneut Stürze

Tagessiegerin
Marlen Reusser aus der Schweiz vom Team SD Worx jubelt über ihren Etappensieg. © Jeff Pachoud

Bar-sur-Aube (dpa) - Mit einer Solo-Fahrt hat die Schweizer Radrennfahrerin Marlen Reusser die vierte Etappe der Tour de France der Frauen für sich entschieden.

Die 30-Jährige setzte 23 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Attacke und gewann mit 1:24 Minuten Vorsprung auf die Französin Évita Muzic.

Stürze überschatten Tour

Nach mehreren schweren Stürzen an den Vortagen gab es erneut Unfälle. So wurde die spanische Meisterin Margarita Victoria Garcia Canellas rund 13 Kilometer vor dem Ziel vom Mannschaftswagen ihres Teams am Hinterrad berührt und kam schwer zu Fall. Die 38-Jährige konnte die Etappe zwar mit Schürfwunden beenden, fiel jedoch in der Gesamtwertung von Platz sechs auf elf zurück. Bei der Tour hatte sich unter anderem Deutschlands Bahnrad-Mannschaftsweltmeisterin Laura Süßemilch bei einem schweren Massensturz zwei Wirbel gebrochen.

Die Niederländerin Marianne Vos setzte sich im Sprint des Hauptfelds nach 127 Kilometern von Troyes nach Bar-sur-Aube durch und wurde Fünfte. Damit verteidigte die dreimalige Straßenweltmeisterin und Olympiasiegerin von 2012 auch das Gelbe Trikot der Gesamtführenden erfolgreich. Mit 16 Sekunden führt Vos vor der Italienerin Silvia Persico und der Polin Katarzyna Niewiadoma. Die deutsche Meisterin Liane Lippert wurde Zwölfte des Tages und belegt mit einem Rückstand von 2:55 Minuten auf Vos den 13. Platz der Gesamtwertung.

Die fünfte Etappe führt am Donnerstag über weitgehend flache 176 Kilometer von Bar-le-Duc nach Saint-Dié-des-Vosges.