Premier League

Siegesserie gerissen: Man City verliert Derby gegen United

1/3
Manchester-Derby
Manchester Uniteds Luke Shaw (2.v.l) feiert zusammen mit den Mannschaftskollegen sein Tor zum 2:0. Foto: Peter Powell/PA Wire/dpa © Peter Powell
2/3
Pep Guardiola
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, reagiert während des Spiels an der Seitenlinie auf den Rückstand. Foto: Peter Powell/PA Wire/dpa © Peter Powell
3/3
Bruno Fernandes
United-Torschütze des frühen 1:0 in der zweiten Spielminute: Bruno Fernandes. Foto: Peter Powell/PA Wire/dpa © Peter Powell

Manchester (dpa) - Nach wettbewerbsübergreifend 21 Siegen ist die Erfolgsserie von Trainer Pep Guardiola und Manchester City ausgerechnet im Lokalderby gegen den Erzrivalen Manchester United gerissen.

Tabellenführer City verlor im Premier-League-Duell mit 0:2 (0:1) gegen den englischen Fußball-Rekordmeister, der sich im Etihad-Stadion effizient und defensivstark präsentierte.

Schon kurz nach dem Anpfiff brachte Bruno Fernandes (2. Minute) die Gäste per Foulelfmeter in Führung. Gabriel Jesus hatte zuvor den United-Stürmer Anthony Martial im Strafraum zu Fall gebracht. Man City übernahm danach zunehmend die Kontrolle über das Spielgeschehen, kam jedoch nicht zu zwingenden Torchancen. In der zweiten Hälfte erhöhte Uniteds Luke Shaw (50.) nach einem Doppelpass mit Marcus Rashford, der sich später verletzte und 20 Minuten vor dem Spielende humpelnd den Platz verließ.

Die Premier-League-Tabelle führt Spitzenreiter City nach der Niederlage weiter mit elf Punkten Vorsprung auf Man United an. Während die Citizens trotz des Rückschlags weiter auf Kurs in Richtung Meisterschaft sind, unterstrich United seine Ambitionen auf einen Champions-League-Platz. Die Red Devils haben einen Punkt Vorsprung auf den Dritten Leicester City und acht auf den Fünften Everton, der zwei Spiele weniger absolviert hat.

© dpa-infocom, dpa:210307-99-727739/2