Meeting in Offenburg

Speerwerfer Vetter setzt Siegesserie fort

Johannes Vetter
Johannes Vetter hat auch sein Heim-Meeting in Offenburg gewonnen. Foto: Michael Kappeler/dpa © Michael Kappeler

Offenburg (dpa) - Speerwurf-Ass Johannes Vetter hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und im sechsten Wettkampf der Corona-Saison den sechsten Sieg gefeiert. Bei seinem Heim-Meeting in Offenburg setzte sich der 27-Jährige überlegen mit 84,03 Metern durch.

Der Weltmeister von 2017, der mit 94,44 Metern seit gut drei Jahren den deutschen Rekord hält, gewann vor dem Schweden Kim Amb (78,97 Meter) und dem Belgier Cedric Sorgeloos (76,73).

Vetter hat in dieser Saison schon zweimal über 90 Meter geworfen; mit 91,49 Metern führt der Sachse die Jahresweltbestenliste an. Heftiger Gegenwind verhinderte diesmal eine bessere Weite. «84 Meter sind unter diesen Bedingungen wirklich gut», sagte der Sieger und bedankte sich bei den etwa 500 Zuschauern im ETSV-Stadion: «Dass heute in den schwierigen Corona-Zeiten so viele hier sind, ist wirklich beeindruckend.»

Bei den Frauen hatte sich zuvor Rio-Olympiasiegerin Sara Kolak aus Kroatien mit 62,68 Metern durchgesetzt. Die 25-Jährige gewann vor Europameisterin Christin Hussong (Zweibrücken), die sich im letzten Versuch noch auf 60,91 Meter steigerte.

Die Olympischen Spiele in Tokio und die Leichtathletik- Europameisterschaften in Paris waren um ein Jahr auf 2021 verschoben worden.

© dpa-infocom, dpa:200829-99-356541/2