Leichtathletik-EM

Speerwerfer Weber: «Team und Leistung pushen einen extrem»

Weber
Julian Weber lässt sich von anderen Sportlern motivieren. © Michael Kappeler

München (dpa) - Speerwerfer Julian Weber treiben die Medaillen deutscher Sportler bei der Leichtathletik-EM in München besonders an. «Das Team und die bisherigen Leistungen pushen einen», sagte der 27-jährige Mainzer.

An diesem Freitag steht der Vorkampf an, am Sonntag das Finale. Außer ihm gehen Andreas Hofmann (Mannheim) und Titelverteidiger Thomas Röhler (Jena) an den Start.

Nach den vierten Plätzen bei Olympia im vergangenen Jahr und bei der WM vor wenigen Wochen hofft Weber auf eine Medaille. Die Siege von Gina Lückenkemper über 100 Meter und von Niklas Kaul im Zehnkampf verfolgte Weber am Dienstag im Olympiastadion. «Es war Gänsehaut, es hat so einen Spaß gemacht», sagte der Mainzer. «Ich bin mega-motiviert und freue mich schon riesig auf den Wettkampf.»

Der WM-Vierte Weber ist der größte deutsche Hoffnungsträger auf eine Medaille im Speerwurf. Röhler ist nach Verletzungsproblemen weit weg von alter Form. Ex-Weltmeister Johannes Vetter musste seinen Start verletzungsbedingt absagen.