Bundesliga

Spekulationen über Rose-Nachfolge: Gerüchte um Rangnick

Marco Rose
Verlässt Gladbach am Ende der Saison: Trainer Marco Rose. Foto: Swen Pförtner/dpa © Swen Pförtner

Mönchengladbach (dpa) - Die Spekulationen über die Nachfolge von Marco Rose als Trainer von Borussia Mönchengladbach halten an.

Nach Informationen der «Sport Bild» ist eine weitere Arbeit von Oliver Glasner als Trainer beim VfL Wolfsburg trotz Vertrags bis 2022 «äußerst unrealistisch». Der 46 Jahre alte Österreicher, der eine Ausstiegsklausel besitzen soll, sei daher ein möglicher Kandidat in Mönchengladbach. Dort verlässt Rose den Bundesligisten nach der Saison in Richtung Borussia Dortmund - per Ausstiegsklausel.

Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke hatte zuletzt erst dem «Kicker» gesagt, dass er «natürlich» davon ausgehe, «dass wir mit Oliver auch in die nächste Saison gehen». Die Niedersachsen haben anders als die kriselnden Gladbacher als Tabellendritter derzeit beste Aussichten auf eine Champions-League-Qualifikation.

Ohnehin wurden am Niederrhein zuletzt eher andere Namen gehandelt. So brachte sich etwa Ralf Rangnick ins Gespräch für eine Bundesliga-Rückkehr im Sommer. Nach dpa-Informationen gab es auch bereits Gespräche zwischen dem 62-Jährigen und Borussen-Sportchef Max Eberl. Die Borussia äußert sich nicht zu den Gerüchten. Rangnick wird indes auch als möglicher neuer Bundestrainer nach der Europameisterschaft gehandelt.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-759067/3