Bundesliga

Starker Neu-Frankfurter Götze: WM «kein Thema»

Mario Götze
Spielt stark bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze. © Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz seiner starken Leistungen seit seiner Rückkehr in die Fußball-Bundesliga denkt Mario Götze nicht an die WM in Katar.

«Das ist kein Thema für mich», sagte der offensive Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt im «Aktuellen Sportstudio» des ZDF. «Ich konzentriere mich auf den Verein, auf das, was hier passiert. Alles andere - möchte ich auch nicht mehr drüber reden.» Das sei nur eine Begleiterscheinung. «Der Fokus liegt auf der Eintracht, auf die Spiele, die wir haben. Gerade mit der Champions League.»

Kontakt habe er zu Bundestrainer Hansi Flick, räumte der Siegtorschütze vom WM-Finale von 2014 ein. «Ich habe immer Kontakt zu Hansi, schon seit wir uns kennen durch die Nationalmannschaft», sagte er.

Götze hatte wie schon in den Spielen zuvor für die Frankfurter auch beim 4:0 gegen RB Leipzig überzeugt. Er war vor der Saison nach zwei Jahren beim PSV Eindhoven zum Europa-League-Gewinner gewechselt. Das letzte seiner bislang 63 Länderspiele bestritt Götze Ende 2017. Danach hatte ihn Bundestrainer Joachim Löw nicht mehr berücksichtigt. Auch dessen Nachfolger Flick griff noch nicht wieder auf Götze zurück. Die WM in Katar findet im November/Dezember statt.