Formel 1

Training vorm Sprint: Verstappen von Ferrari-Duo geschlagen

Carlos Sainz
Carlos Sainz © Matthias Schrader

Spielberg (dpa) - Carlos Sainz hat im Freien Training vor dem Formel-1-Sprintrennen in Spielberg die schnellste Runde auf dem Red-Bull-Ring gedreht.

Der spanische Silverstone-Sieger verwies seinen Ferrari-Teamkollegen Charles Leclerc um 50 Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz. Dritter wurde Weltmeister Max Verstappen, der sich im Red Bull tags zuvor die Pole Position für das Sprintrennen gesichert hatte. Mick Schumacher belegte im Haas den 15. Platz, Sebastian Vettel reihte sich im Aston Martin zwei Ränge weiter vorn ein.

Rekordweltmeister Lewis Hamilton fuhr mit großer Verspätung in seinem Mercedes auf die Strecke in der einstündigen Einheit einen Tag vor dem Großen Preis von Österreich. An seinem Silberpfeil wurde erst noch weiter gebaut und geschraubt, nachdem er und auch Teamkollege George Russell am Freitag in der Qualifikation in die Streckenbegrenzung gekracht waren.

Es habe in der Garage ausgesehen, «als ob jemand ein Lego-Auto fallengelassen hätte», schilderte Teamchef Toto Wolff. Hamilton kam auf Platz neun im Freien Training, Russell wurde Siebter.

Im Klassement führt Verstappen mit 181 Punkten, Teamkollege Sergio Perez ist Zweiter mit 147 Zählern, Leclerc Dritter mit 138 Punkten vor Sainz (127).