TVB Stuttgart

36:24 - der TVB Stuttgart lässt Nordhorn keine Chance

PeshevskiZ37
Zarko Pesevski (mit Ball) und der TVB waren von der Nordhorner Deckung kaum zu bändigen. Hier kommt Dominik Kalafut (links) zu spät (rechts Julian Possehl, am Boden Georg Pöhle). © Ralph Steinemann Pressefoto

Angeführt vom herausragenden Spielmacher und mit acht Treffern zugleich besten Torschützen Max Häfner hat der Handball-Erstligist TVB Stuttgart am Donnerstagabend in der leeren Porsche-Arena der HSG Nordhorn-Lingen keine Chance gelassen. Das 36:24 (20:11) war im zehnten Spiel der sechste Sieg des TVB, der mit nun 13:7 Punkten seinen Platz in der Spitzengruppe festigte.

Außer Häfner gab’s noch einen zweiten Protagonisten, dessen Einsatz bis kurz vor dem Spiel gar nicht sicher gewesen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar