TVB Stuttgart

Darum spielt der TVB Stuttgart nur noch in der Porsche-Arena

SchaeferK33
Zum letzten Mal zusammenarbeiten werden an diesem Sonntag der TVB-Torhüter Jogi Bitter (links) und Co-Trainer Karsten Schäfer (hinten von links Adam Lönn, Trainer Jürgen Schweikardt und Max Häfner). Die beiden werden nach dem Spiel gegen die MT Melsungen ebenso verabschiedet wie Rudi Faluvégi und Tim Wieling. © Ralph Steinemann Pressefoto

Nach dem 31:30-Sieg beim Bergischen HC am Mittwoch stehen die Chancen des Handball-Erstligisten TVB Stuttgart auf einen erfolgreichen Saisonabschluss am Sonntag (15.30 Uhr) im letzten Heimspiel aus zweierlei Gründen gut: Erstens scheint der TVB trotz des vorzeitigen Ligaverbleibs noch motiviert zu sein. Zweitens kommt mit der MT Melsungen der Lieblingsgegner nach Stuttgart. Endgültig entschieden ist derweil, dass der TVB in der kommenden Spielzeit sämtliche 17 Heimpartien in der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich