TVB Stuttgart

Der TVB Stuttgart verliert gegen Erlangen - und feiert den Ligaverbleib

SchweikardtJ125
Frust bei Jürgen Schweikardt und der TVB-Bank (von links Jogi Bitter, Max Häfner, Alexander Schulze und Tim Wieling): Der TVB hat die Chance leichtfertig vergeben, den Ligaverbleib am Samstag aus eigener Kraft klarzumachen. © Ralph Steinemann Pressefoto

Nach dem drittletzten Spieltag darf der TVB Stuttgart endgültig durchatmen: Er wird auch in der siebten Saison in der ersten Handball-Bundesliga dabei sein. Allerdings ist der TVB auf die Mithilfe der Konkurrenz angewiesen gewesen nach der 25:27-Heimniederlage (13:11) gegen den stark ersatzgeschwächten Tabellendreizehnten HC Erlangen. Hatte der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt sein Team nach dem souveränen Auftritt in Nordhorn noch in höchsten Tönen gelobt, so war er am Samstagabend reichlich

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich